Aktualisiert 07.04.2005 11:05

Chamerstrasse in Zug wird saniert

Die Chamerstrasse in Zug wird im kommenden Halbjahr umfassend saniert.

Ab Juni wird der Verkehr von Zug in Richtung Cham während drei Monaten umgeleitet. Das teilte die Baudirektion des Kantons Zug am Donnerstag mit.

Beteiligt an der Sanierung der Chamerstrasse sind Kanton und Stadt Zug sowie die Wasserwerke Zug AG. Der mangelhafte Belag der Fahrbahn sowie Instandsetzungsarbeiten an der Lorzenbrücke machen die Sanierung notwendig. Die Wasserwerke nehmen die Gelegenheit wahr, um verschiedene Leitungen für Gas, Wasser, Elektrizität und Kabelfernsehen zu erneuern.

Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte Oktober 2005. Für den Verkehr von Cham nach Zug bleibt die Strasse während der Sanierung offen. In der Gegenrichtung (Zug-Cham) muss der Verkehr ab Juni für ungefähr drei Monate umgeleitet werden.

Die Umleitung gilt auch für die Busse der Zugerland Verkehrsbetriebe (ZVB). Dabei werden die Haltestellen Letzi und Brüggli aufgehoben. Anderseits wird an der Letzistrasse eine provisorische Haltestelle eingerichtet.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.