Aktualisiert 06.10.2007 18:43

Handball

Champions League: Kadetten mit Remis

Die Kadetten SH GCZ erreichten in der Champions League gegen den Gruppen-Leader León ein beachtliches 29:29-Remis. Für den Schweizer Meister wäre aber gar der Coup möglich gewesen. Das Tor zum Ausgleich kassierten die Schaffhauser drei Sekunden vor Schluss. Die Steigerung gegenüber dem Fehlstart in Skopje war markant.

Überragend spielte Manuel Liniger auf. Der Linksaussen war vom hochkarätigen Gegner nie zu stoppen. Zwölf Treffer trug der Internationale zur Überraschung bei. Im Tor glänzte Dusan Podpecan mit 18 teils schwierigen Paraden. Gegen Valcics platzierten Schuss zum 29:29 Sekunden vor dem Abpfiff war aber selbst der Kadetten-Goalie machtlos. Zuvor boten sich Severin Brüngger und dem Rumänen Florin Nicolae indes zwei erstklassige Chancen, die Partie zu entscheiden. Beide scheiterten unbedrängt am Goalie des spanischen Top-Klubs.

Kadetten SH GCZ - Ademar León 29:29 (18:15)

Saalsporthalle. - Zuschauer. - SR Korres/Migas (Grie).

Torfolge: 1:0, 2:1, 2:2, 7:2 (10.), 7:5, 9:5, 9:6, 10:6, 10:8, 11:8, 13:9, 13:10, 15:10, 15:11, 17:11, 17:12, 17:13, 18:13, 18:15; 18:17, 19:17, 19:19, 21:19, 21:20, 22:20, 23:21, 23:24 (46.), 24:24, 24:25, 27:25, 27:26, 28:26, 28:28, 29:28, 29:29 (59:57).

Strafen: 9mal 2 Minuten gegen die Kadetten, 7mal 2 Minuten mit Disqualifikation (Aginagalde/55.) gegen León.

Kadetten SH GCZ: Podpecan/Quadrelli (für 1 Penalty); Marakovic, Klimciauskas (2), Graubner, Buri, Marcinkevicius (2), Hrachovec (4), Nicolae, Brüngger (1), Jurca (3), Bucher (2), Liniger (12/4), Starczan (3).

Bemerkungen: Podpecan hält Penaltys von Möller Jakobsen (21./12:9) und Stranovsky (55./26:25). Timeouts: Kadetten (18./10:8, 55./27:26), León 10./6:2, 60./29:28).

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.