Fussball: Chancenlose Schweizer U21
Aktualisiert

FussballChancenlose Schweizer U21

Der erste Test der neuformierten Schweizer U21 endete mit einer 1:3-Niederlage in Portugal. Nach 30 Minuten führten die Einheimischen bereits 2:0.

Technisch und physisch waren die Lusitaner den SFV-Junioren deutlich überlegen. Und die Portugiesen, welche an der kommenden EM-Endrunde in Schweden erstmals seit neun Jahren fehlen, spielten von Beginn weg konzentrierter. In der 4. Minute profitierten sie von einem missratenen Rückpass Elmers, nach einer halben Stunde erhöhte Tiago Pinto auf 2:0.

Das Team von Pierre-André Schürmann, immerhin mit sechs Super-League-Professionals in der Startformation, stand während der ersten Hälfte ausnahmslos unter Druck. Erst nach dem 3:0 (57.) und vier Wechseln setzten auch die Gäste ein paar Akzente. Beim Ehrentor von Debütant Djuric (Arezzo) leistete Portugals Keeper mit einem Fehlgriff ungewollt die Vorarbeit.

Portugal - Schweiz 3:1 (2:0).

Stadion Municipal, Fatima. - 1100 Zuschauer. - SR Gralha (Por).

Tore: 4. Amaury Bischoff 1:0. 30. Tiago Pinto 2:0. 57. Yazalde 3:0. 84. Djuric 3:1.

Schweiz: Sommer (70. Fickentscher); Kovacevic (46. Berati), Rolf Feltscher (46. Djuric), Rossini, Elmer (46. Pavlovic); Nikci (46. Frank Feltscher), Grippo (67. Tavares), Hochstrasser, Stocker; Frei, Ciarrocchi (73. Gavranovic).

Bemerkungen: Schweiz ohne Gashi (angeschlagen).

(si)

Deine Meinung