13.08.2020 05:12

Liebes-Aus bei der Bachelorette«Vielleicht lief es einfach zu gut»

Nach nur wenigen Monaten teilt Bachelorette Chanelle auf Instagram das Liebes-Aus zwischen ihr und Mike mit. Chanelle ist von der Trennung überrascht.

von
Nadine Wozny, Sven Forster

Als Chanelle und Mike Ende Juni 20 Minuten besuchte, war die Welt noch in Ordnung.

Vor gut zwei Monaten wurde die letzte Bachelorette-Folge ausgestrahlt, jetzt hat der Gewinner Mike seine Chanelle überraschend abserviert, wie der «Blick» berichtet. Chanelle Wyrsch bestätigt auf Instagram die Trennung: «Mike und ich haben uns vor ein paar Tagen getrennt.»

Instagram

«Trotzdem blicke ich auf tolle und wundervolle 6 gemeinsame Monate zurück.» Sie versuche sich täglich abzulenken und «mit einem Lächeln weiterhin durchs Leben zu gehen. Mike hat sich (noch) nicht öffentlich zur Trennung geäussert.

Gegenüber dem «Blick» sagt Chanelle: «Es fällt mir momentan alles ein bisschen schwer. Ein gebrochenes Herz ist nie was Leichtes zum Verarbeiten.» Sie versuche jedoch weiterhin, als Sonnenschein durchs Leben zu gehen.

«Würde es wieder so machen»

Die Gründe für die Trennung sind auch für die Bachelorette unklar. Es kam sehr überraschend. «Ich kann es nicht genau erklären. Mike konnte mir seine Entscheidung auch nicht richtig begründen», so Chanelle. Sie vermutet: «Vielleicht lief es zu gut. Wir hatten nie Streit oder gross Diskussionen. Es funktionierte einfach.»

Die Aussprache verlief nicht nach Wunsch der Bachelorette, trotzdem will sie alles stehen lassen, wie es ist. Die Wahl von Mike bereut sie jedoch nicht. Wyrsch: «Ich würde es nochmals genau so machen. Mike ist ein toller Mann und das letzte halbe Jahr war der Wahnsinn.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
349 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Toni

13.08.2020, 09:07

Sie kann ja mich nehmen ich bin zu haben.

Ich

13.08.2020, 09:06

was für ein Kindergarten ! Interessiert das wirklich jemand?

Marco

13.08.2020, 09:03

wer ist das? muss man die kennen? bin 25 und fühle mich gerade sehr alt