Chaos nach Tod von Bollywood- Legende
Aktualisiert

Chaos nach Tod von Bollywood- Legende

Nach dem Tod eines Filmstars des indischen Bollywood-Kinos haben zehntausende trauernde Fans das Leben in der südlichen Metropole Bangalore teils zum Erliegen kommen lassen. Bei Unruhen kamen fünf Menschen ums Leben.

Die Polizei hatten auf zehntausende Trauernde das Feuer eröffnet, nachdem einige von ihnen Fahrzeuge in Brand gesteckt und Bürogebäude angegriffen hatten. Dabei wurden nach offiziellen Angaben vier Menschen getötet. Ein Polizist wurde von wütenden Anhängern des Filmstars zu Tode geprügelt.

Die Nachricht vom Tod des 77-jährigen Schauspielers Rajkumar hatte schon am Mittwoch für Unruhen gesorgt. Der Filmstar war an einem Herzinfarkt gestorben. Er sollte noch am Donnerstag in einem Aussenbezirk von Bangalore eingeäschert werden. Grund für den Zorn der Menschen war, dass der Grossteil der Trauernden nicht an der Zeremonie teilnehmen durfte.

Der seit den 50er Jahren auf der Leinwand stets präsente Schauspieler Raj Kumar starb am Mittwoch im Alter von 77 Jahren an Herzversagen, wie sein Arzt mitteilte. Der auch "Big Brother" genannte Kultstar spielte in mehr als zweihundert Filmen alle erdenklichen Rollen vom knallharten Polizisten bis zum schmachtenden Liebhaber.

Raj Kumar, der eigentlich Mutturaju Singanalluru Puttaswamayya hiess, wurde von einem Regisseur in den 50er Jahren in einem Busbahnhof entdeckt. Von da war Raj Kumar über Jahrzehnte ein Star des Bollywood-Kinos, vor allem im Süden von Indien. (sda)

Deine Meinung