Stadt Luzern: Chaoten fackeln Pyros ab – direkt neben Tankstelle
Aktualisiert

Stadt LuzernChaoten fackeln Pyros ab – direkt neben Tankstelle

Das hätte böse Folgen haben können: Unmittelbar neben einer Tankstelle zündeten unbekannte Chaoten in Luzern am Wochenende Pyros. Nun ermittelt die Polizei.

von
mme

Brenzlige Situation beim Bundesplatz am Samstagabend: Unbekannte zündeten dort Pyros an und zogen mit den brennenden Fackeln an der Avia-Tankstelle vorbei. Das Ganze spielte sich am Samstag zwischen 21.50 und 21.55 Uhr ab, wie ein Leserreporter berichtet: «Eine Gruppe Männer zündete vor der Capitol Bar die erste Pyros und marschierte dann an der Tankstelle vorbei über den Fussgängerstreifen in Richtung des Zone 5, wo sie bereits von einer weiteren Gruppe erwartet wurde.» Erst beim FCL-Fanlokal Zone 5 hätten die Unbekannten die Feuerwerkskörper gelöscht. Zuvor seien auf dem Weg weitere Fackeln gezündet worden. Einige Autofahrer hätten angehalten. Der Augenzeuge vernahm zudem «Gelächter, Rufe und Sprüche».

Polizei wertet Bilder aus

Die Polizei sucht jetzt die Täter, wie Polizeisprecher Urs Wigger einen Artikel von Zentral+ bestätigt. Laut Wigger handelt es sich beim Vorgehen der Zündler um ein Offizialdelikt – die Polizei muss also von Amtes wegen aktiv werden. «Wir haben am Samstag Meldung bekommen, dass am Bundesplatz Leuchtpetarden gezündet werden. Als wir vor Ort ankamen war aber schon niemand mehr da», sagt Wigger. Am Montag habe die Polizei dann entsprechende Bilder erhalten, die nun ausgewertet werden. Es werde Strafanzeige gegen Unbekannt eröffnet. Wigger sagt zur Pyro-Aktion: «Ich gehe davon aus, dass dies nicht ungefährlich ist.»

Feuerwehr warnt vor Benzindämpfen

Dies sieht man bei der Feuerwehr genau so. «Das war massiv», so die spontane Reaktion von Claudio Passafaro, als er vom Vorfall erfuhr. Der Mitarbeiter der Feuerwehr sagt weiter: «Pyros werden über 1000 Grad heiss, die Brandgefahr ist also klar gegeben.» Die Explosionsgefahr vor Ort könne er im Nachhinen nicht abschätzen, aber im Umfeld von Tankstellen seien nur schon mögliche Benzindämpfe eine Gefahrenquelle. Das sehen auch die Tankstellenbetreiber so: Solche Aktionen seien weder witzig noch cool, zitiert Zentralplus einen Angestellten. «Es sind nicht umsonst Nicht-Rauchen-Schilder bei Tankstellen angebracht.»

Deine Meinung