Chapuisat in Lausanne zurückgetreten
Aktualisiert

Chapuisat in Lausanne zurückgetreten

Stéphane Chapuisat ist bei Lausanne-Sport nach Diskussionen mit der neuen Vereinsleitung als Delegierter des Präsidenten zurückgetreten.

Der Alt-Internationale begründete seine Demission unter anderem mit Termin-Schwierigkeiten.

Chapuisat war für den Waadtländer Traditionsverein seit einem Jahr in der Sponsoring- und Öffentlichkeitsarbeit tätig. Die Vorstellungen des neuen Vereinsvorstands betreffend der zukünftigen Tätigkeit des erfolgreichsten Schweizer Fussballprofis aller Zeiten waren offenbar nicht mit dem schon reich befrachteten Terminkalender des EURO-08-Botschafters kompatibel.

Der sich erneut in einem kompletten Umbruch befindende Verein hatte Chapuisat auch einen Posten im Techniker-Bereich angeboten, den er aber ablehnte.

(si)

Deine Meinung