700 Mitarbeiter betroffen: Charles Vögele meldet in Österreich Insolvenz an
Aktualisiert

700 Mitarbeiter betroffenCharles Vögele meldet in Österreich Insolvenz an

Auch in Österreich ist die Modekette Vögele pleite. Die Firma soll mit 20 Millionen Euro überschuldet sein.

von
bla
Das Logo der Modekette Charles Vögele aufgenommen am Dienstag, 31. Juli 2018, in Tulln.

Das Logo der Modekette Charles Vögele aufgenommen am Dienstag, 31. Juli 2018, in Tulln.

Keystone/AP/Herbert Pfarrhofer

Die Modekette Charles Vögele/OVS meldet nun auch in Österreich Insolvenz an. Für die 83 Standorte in Österreich habe bisher kein Investor gefunden werden können, teilte die Firma am Dienstag mit. Von der Insolvenz sind 700 Mitarbeitende betroffen.

Aufgrund der rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen werde die Geschäftsführung der Charles Vögele (Austria) GmbH ein gerichtliches Sanierungsverfahren beantragen. Parallel dazu will das Unternehmen die weit fortgeschrittenen Verhandlungen mit Investoren fortsetzen.

Schweizer Filialen bereits geschlossen

Das Ziel sei es, die Modekette zu sanieren und Arbeitsplätze nachhaltig zu sichern. Weiter verhandelt werde auch für die Vögele-Schwesterfirmen in Slowenien (11 Filialen) und Ungarn (26 Filialen), wie Thomas Krenn, Geschäftsführer Charles Vögele (Austria), sagte.

Bereits Ende Juni hatte die Sempione Fashion, die die Charles Vögele/OVS-Läden in der Schweiz betreibt, Nachlassstundung beantragt. Es gebe keine Möglichkeit, die Firma in der aktuellen Form weiterzuführen. Ein Konsultationsverfahren mit den Sozialpartnern sei eingeleitet worden. (bla/sda)

Deine Meinung