Kater kehrt verletzt heim - Charlie nach 3,5 Jahren wiedergefunden
Publiziert

Kater kehrt verletzt heimCharlie nach 3,5 Jahren wiedergefunden

Ramona Grünenfelder (38) ist überglücklich! Jahrelang vermisste sie ihren Kater. Dem Finder von Charlie ist sie unendlich dankbar.

von
Shila Ochsner
1 / 5
So herzig war Charlie als junger Kater. 

So herzig war Charlie als junger Kater.

Ramona Grünenfelder
Charlie war verschwunden. Nun ist er wieder Zuhause.

Charlie war verschwunden. Nun ist er wieder Zuhause.

Ramona Grünenfelder
Der zehnjährige Kater ist leider verletzt.

Der zehnjährige Kater ist leider verletzt.

Ramona Grünenfelder

Darum gehts

  • Der lang verschollene Kater Charlie ist nach dreieinhalb Jahren gefunden worden.

  • Das Tier wurde kürzlich schwer verletzt gefunden.

  • Die Verletzungen wurden behandelt.

  • Charlie ist auf dem Weg der Besserung und lebt sich langsam wieder bei seiner Halterin ein.

Ramona Grünenfelder hatte die Hoffnung schon aufgegeben. Vor über dreieinhalb Jahren verschwand ihr geliebter Stubentiger Charlie spurlos. Damals halfen alle Suchaktionen und Social Media Aufrufe nichts. «Das Schlimmste ist die Ungewissheit», sagt die Besitzerin. Am Mittwochabend kam dann die freudige Nachricht von einem Tierarzt, dass Charlie gefunden wurde. «Dieses Glücksgefühl, als ich ihn das erste Mal wiedersah, lässt sich nicht mit Geld aufwiegen.»

Viel Aufwand, um Kater einzufangen

Ein Einwohner aus Widnau SG, wo der Kater verschwunden ist, fand das Tier in der Nähe der Gärtnerei Bucher und unternahm diverse Anstrengungen, um den Kater einzufangen. Denn das war nicht ganz einfach, da Charlie verletzt war und sich wehrte. Dabei setzte das Tier auch seine Krallen ein. Um ihn einfangen zu können, hat der ältere Herr sogar Schmerzmittel vom Tierarzt besorgt und ihm dieses unters Essen gemischt. So konnten die von der Verletzung stammenden Schmerzen gelindert und Charlie schliesslich geholfen werden. Nicht jeder hätte so viel Aufwand, Fürsorge und Geduld aufgebracht, um eine fremde Katze einzufangen. «Ich bin hin und weg», schwärmt Ramona.

Neues Territorium wird markiert

Am Mittwoch wurde das vermisste Tier vom Retter bei einer Tierarztpraxis abgegeben und behandelt. «Es ist noch unklar, was ihm nach dieser Zeit alles fehlt», so Grünenfelder. Die 38-Jährige ist dem Finder unendlich dankbar und appelliert an die gute Tat. Auf Facebook schreibt sie: «Ihr könnt euch nicht vorstellen, was dieser Mensch alles für unseren Charlie getan hat. Ich bin so unfassbar dankbar.»

Charlie lebt sich nun langsam wieder ein, lernt die anderen Tiere im Haushalt von Grünenfelder kennen und markiert bereits wacker sein Territorium . «Raus darf er aber noch nicht, dafür geht es ihm gesundheitlich noch nicht gut genug.»

Du weisst von einem Tier in Not?

Hier findest du Hilfe:

Feuerwehr, Tel. 118 (Tierrettung)

Polizei, Tel. 117 (bei Wildtieren)

Tierrettungsdienst, Tel. 044 211 22 22 (bei Notfällen)

Schweizerische Tiermeldezentrale, wenn ein Tier entlaufen/zugelaufen ist

Stiftung für das Tier im Recht, für rechtliche Fragen

Tierquälerei:

Meldung beim kantonalen Veterinäramt oder beim Schweizer Tierschutz (anonym möglich)

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

15 Kommentare