Ärger programmiert: Chat-App iO wartet nicht, bis der Text fertig ist

Aktualisiert

Ärger programmiertChat-App iO wartet nicht, bis der Text fertig ist

Mit der Funktion LiveChat brüskiert die Swisscom Nutzer ihrer App iO: Neu werden die Texte dem Empfänger bereits angezeigt, obwohl sie noch gar nicht abgeschickt wurden.

von
ray

Beim Verfassen von Kurznachrichten kommt es schon mal vor, dass man sich besinnt und eine soeben getippte Äusserung wieder löscht – sei es, weil man die Aussage relativieren möchte, einen Tippfehler korrigieren will oder vorschnell eine falsche Information eingegeben hat.

Da der Gesprächspartner normalerweise nur das Endresultat zu Gesicht bekommt, kann man so lange an den Texten feilen, wie man möchte. Nicht so bei der Chat-App iO: Dort sehen die Empfänger wirklich jeden Buchstaben und jedes Emoji, das man als Absender eingibt.

LiveChat manuell ausschalten

Swisscom hat die App im letzten Jahr lanciert. Mit der jetzt neu eingeführten Funktion namens LiveChat ist in der App eine Voraussicht auf noch nicht abgeschickte Nachrichten bereits standardmässig aktiviert, wie ein kurzer Test zeigt.

Auf Twitter gibt es denn auch bereits Reaktionen auf LiveChat:

Allerdings lässt sich die Funktion mit einem einmaligen Tippen auf das Lifechat-Icon schnell deaktivieren. Zu sehen bekommen die Empfänger die Nachrichtenentwürfe nur dann, wenn sie den aktuellen Chat in der App geöffnet haben.

Grosse Konkurrenz

Mit der iO-App kann man ähnlich wie mit WhatsApp, Viber oder Telegram chatten und sogar über das Datennetz telefonieren. Die App ist für iOS- und Android-Geräte erhältlich, muss aber gegen grosse Konkurrenten wie WhatsApp, Threema oder Viber ankämpfen. Ob die neue Funktion LiveChat neue Benutzer anlocken wird, ist fraglich.

Erst vor Wochenfrist sorgten die neu eingeführten blauen Häkchen bei WhatsApp-Nutzern für Ärger. Mit diesen Häkchen wird angezeigt, ob der Empfänger eine Nachricht bereits gelesen hat oder nicht, was viele Nutzern gar nicht goutierten.

Weil die Vögel es nicht von den Dächern zwitschern

20 Minuten Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets das Aktuellste und Unterhaltsamste von anderen News-Sites.

Deine Meinung