Aktualisiert 04.06.2015 11:08

Weissrusse gestoppt

Chauffeur sieht vor lauter Wimpeln die Strasse nicht

Die Thurgauer Polizei zog einen weissrussischen LKW-Chauffeur aus dem Verkehr – seine Frontscheibe war voller Fähnchen.

von
jeh

Der 45-jährige Weissrusse wurde am Dienstag kurz nach 8 Uhr bei der Gemeinschaftszollanlage Kreuzlingen durch die Kantonspolizei Thurgau kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass er die Windschutzscheibe seines Lastwagens unter anderem mit 14 Fähnchen geschmückt hatte. Weil sich diese im direkten Blickfeld des Chauffeurs befanden, schränkten sie die Sicht auf die Strasse stark ein. «Der Fahrer war sehr verdutzt, als man ihn darüber aufklärte», sagt Polizeisprecher Matthias Graf.

Anzeige und Busse

Der 45-Jährige wurde bei der Staatsanwaltschaft Kreuzlingen angezeigt und musste ein Busse hinterlegen. Nachdem er seinen Fensterschmuck entfernt hatte, durfte er weiterfahren. Wie es scheint, ist der Weissrusse ein grosser Fan der Europäischen Union.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.