Aktualisiert 04.04.2009 19:39

Versöhnung

Chávez will Neustart mit den USA

Der venezolanische Präsident Hugo Chávez hofft unter dem neuen US-Präsidenten Barack Obama auf bessere Beziehungen zu Washington. «Ich bin bereit, den Knopf zu einem Neustart zu drücken», sagte der linksgerichtete Politiker.

Das sagte Chávez, der sich am Samstag noch im Iran aufhielt, in einem Telefoninterview des venezolanischen Fernsehens. Er hoffe, dass Obama diesem Vorschlag folgen werde.

Eine erste Gelegenheit dazu gibt es beim Amerika-Gipfel vom 17. bis 19. April in Trinidad und Tobago.

Bei seiner Ankunft in Teheran am Mittwoch hatte sich Chávez noch skeptisch über die Chancen besserer Beziehungen zu den USA geäussert. Mit Obamas Vorgänger George W. Bush hatte der venezolanische Präsident im Dauerstreit gelegen. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.