Aktualisiert 08.03.2013 10:44

Toter PräsidentChávez wird einbalsamiert - «wie Lenin»

Hugo Chávez soll dem Volk auch nach seinem Tod erhalten bleiben. Sein Körper soll zu diesem Zweck einbalsamiert und ausgestellt werden - genauso wie der eines anderen berühmten Revolutionsführers.

von
jbu

Der Leichnam des verstorbenen venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez soll erhalten bleiben. Chávez' einbalsamierter und aufgebahrter Körper solle in einem gläsernen Sarg im Museum der Revolution in der Nähe des Präsidentenpalastes der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, teilte Vizepräsident Nicolas Maduro am Donnerstag in Caracas mit. Dort werde Chávez mindestens die kommenden sieben Jahre liegen, damit «sein Volk» immer bei ihm sein könne», sagte Maduro.

«Wir haben entschieden, den Körper unseres «Comandante Presidente» zu präparieren, damit er auf ewig für das Volk zugänglich ist», sagte Maduro. «So wie Ho Chi Minh. So wie Lenin. So wie Mao Tsetung», sagte er in Bezug auf grosse kommunistische Führer, die ebenfalls einbalsamiert und ausgestellt wurden. Der Leichnam werde in einer «kristallenen Urne» aufbewahrt, nur einen Steinwurf vom Präsidentenpalast entfernt, wo Chávez 14 Jahre die Regierungsgeschäfte Venezuelas führte.

Die Leiche von «Vorbild» Lenin lag seit dessen Tod im Jahr 1924 in verschiedenen Mausoleen. Trotz wiederholter Forderungen, den ehemaligen Revolutionsführer zu beerdigen, liegt der einbalsamierte Körper immer noch in einem beleuchteten Sarg aus Panzerglas am Roten Platz in Russland. (jbu/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.