18.02.2019 15:00

«Apex Legends»

Cheater verseuchen den Battle-Royale-Knaller

Das Battle-Royale-Game «Apex Legends» ist auch bei Cheatern beliebt. Schon 16'000 Schummler wurden vom Spiel verwiesen.

von
jag

Mit solchen Videos werben die Anbieter von Cheats um Kundschaft. «Apex Legends» ist ab 16 Jahren.

Beliebte Games ziehen Cheater in etwa gleich stark an wie Fleisch die Schmeissfliegen: Sobald ein Onlinespiel Erfolg hat, kommen auch schwarmweise jene angeflogen, die nicht durch spielerisches Können brillieren, sondern mit dem erfindungsreichen Einsatz von Schummelsoftware. Für die Mehrzahl ehrlicher Spieler sind Cheater ein Ärgernis, und die Entwicklerstudios bekämpfen sie mit viel Aufwand. Ganz los werden sie die lästige Plage nie.

Wie magisch ein Game Cheater anzieht, lässt sich aktuell im Battle-Royal-Game «Apex Legends» beobachten. Innerhalb von zwei Wochen seit der Veröffentlichung hat das Entwicklerstudio Respawn laut einer Mitteilung auf Reddit.com mehr als 16'000 Cheater vom Spielfeld verbannt. Nicht nur minderbemittelte Spieler mit dem Wunsch, im Game möglichst gut dazustehen, greifen auf Cheats zurück. Wie Digitaltrends.com berichtet, erliegen auch Twitch-Streamer der Verlockung. Einer wurde zum Beispiel dabei erwischt, wie er einen Wallhack einsetzte, um Gegner hinter Wänden sichtbar zu machen. Ausserdem habe er auch bei schlechtem Zielen die Gegner haargenau getroffen. Ein weiterer Streamer wurde ebenfalls dabei erwischt, wie er einen sogenannten Aimbot – eine automatisierte Zielhilfe – einsetzte.

Spieler sollen Cheater melden

«Cheater nerven», schreibt Respawn auf der Sub-Reddit-Seite zum Game. Um die Schummler zu entdecken und zu entfernen, hat Respawn dazu aufgerufen, diese zu melden, und dafür einen Weblink eingerichtet. Zwar bittet Respawn ums Mitschicken eines Screenshot-Beweises, aber auch wenn ein solcher nicht dabei ist, will es Meldungen nachgehen. Ausserdem will das Studio eine Meldemöglichkeit direkt auch ins Spiel einbauen.

Der Kampf gegen Cheater kommt indessen einer Sisyphusarbeit gleich: Auf Youtube und anderen Kanälen werben Anbieter von Cheat-Software offen und unbehelligt für die Hilfsmittel. Allerdings sind bisweilen die Betrugswilligen selber die Gelackmeierten: Manche sitzen beim Kauf von Cheat-Software Online-Betrügern auf.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.