Generationenwechsel: Chef der Schweizer Börse tritt zurück
Aktualisiert

GenerationenwechselChef der Schweizer Börse tritt zurück

Der Verwaltungsratspräsident der Schweizer Börsenbetreiberin SIX, Peter Gomez, gibt seinen Posten nach sieben Jahren per Ende Mai 2013 auf.

Der 65-jährige Peter Gommez will die Führung der SIX in jüngere Hände geben.

Der 65-jährige Peter Gommez will die Führung der SIX in jüngere Hände geben.

Wechsel an der Spitze der Schweizer Börse. Der 65-jährige Peter Gomez will die Führung der SIX in jüngere Hände geben. Als Nachfolger hat der SIX-Verwaltungsrat Alexandre Zeller vorgeschlagen. Zeller bringe eine langjährige, erfolgreiche Karriere in nationalen und internationalen Banken mit sich, heisst es in der Mitteilung. Zuletzt war er Chef der Bank HSBC Private Bank (Schweiz).

Peter Gomez war federführend bei der Fusion der SWX Group mit den beiden anderen Finanzplatz-Infrastrukturunternehmen Telekurs und SIS zur heutigen SIX. Als Präsident des Verwaltungsrates habe er ausserdem massgeblich zur strategischen Positionierung von SIX als eigenständiges und wachstumsorientiertes Unternehmen beigetragen, teilte die SIX am Freitag mit.

(sda)

Deine Meinung