Familiensache: Chef & Manager
Aktualisiert

FamiliensacheChef & Manager

Simri von 77 Bombay Street ist der Bassist und Tourmanager, Bruder Matt schreibt die meisten Songs.

von
Tamara Funck
«Wir lebten zwei Jahre in Australien von Strassenmusik»: Simri (l.) und Matt Buchli. (Peter/Graf)

«Wir lebten zwei Jahre in Australien von Strassenmusik»: Simri (l.) und Matt Buchli. (Peter/Graf)

Simri, 21, Nesthocker

«Mit meinen fünf Brüdern schlafe ich in einem Zimmer. Mit dreien verbringe ich sogar jeden Tag. Wir sind zusammen die Band 77 Bombay Street. Matt spielt Gitarre, ich Bass. Manchmal gibt es Streit, weil wir so auf­einander rumsitzen. Jemand läuft dann aus der Probe, oder wir brechen sie ab. Ich glaube, alle von uns würden ausziehen, wenn sie könnten. Wir verzichten aber darauf, weil wir sparsam sein müssen. Das war schon so, als wir zwei Jahre in Australien von Strassenmusik lebten. Unsere Eltern hatten die Idee, und wir Kinder waren begeistert – es war für uns ein Abenteuer. Ämtli gibt es in unserer Familie keine. Unsere Mama hat versucht, Hausregeln einzuführen, das hat aber nie funktioniert. Anders in unserer Band: Dort hat jeder seine Aufgabe. Ich bin auch noch Tourmanager, Matt ist Musikchef und schreibt die meisten Songs. Für seinen Fleiss bewundere ich ihn. Denn ab und zu bin ich ein richtig fauler Sack.»

Matt, 28, Reisefüdli

«In der Band habe ich die Papirolle, möchte aber davon loskommen. Meine Eltern gaben mir als ältestem Sohn immer viel Verantwortung. Wenn ich mit den Jüngeren unterwegs war, und es passierte etwas, war immer ich schuld. Mit 20 hatte ich die Schule fertig, Militär gemacht und genug vom Bürojob in der Bank, also trampte ich mit Rucksack und Gitarre allein durch Europa. Meine Familie zog zur gleichen Zeit nach Australien. Simri war 12 und total happy, weil er nicht mehr in die Schule musste. In Australien bekam er Homeschooling. Ich bin dann später von England nachgereist. Simri würde so etwas nie machen. Er ist nicht so gern allein wie ich und war noch nie länger als eine Woche von zuhause weg. Trotzdem braucht er manchmal Abstand von der Familie, wie jeder von uns. Er geht dann nach Chur in den Ausgang und trinkt ein paar Bier. Er ist offen und mutig, wenn es um Frauen geht. Ich bin eher zurückhaltend.»

Pustekuchen!

Matt (l.) und Simri sind in einer 9-köpfigen Familie in Basel aufgewachsen. Auf dem Bild von 1992 feiern sie gerade Matts 10. Geburtstag. Mit Bruder Esra und Joe gründeten sie 2008 die Folkrock-Band 77 Bombay Street – benannt nach ihrer Adresse in Australien. Dort wohnte die Familie Buchli für zwei Jahre. Seit ihrer Rückkehr leben alle sechs Brüder im Chalet der Gross­eltern in Scharans GR. Ihr eben erschienenes Debütalbum «Up in the Sky» stieg direkt auf Platz 11 der Schweizer Albumcharts ein.

Deine Meinung