Chelsea gewinnt gegen Liverpool und verliert Ballack

Aktualisiert

Chelsea gewinnt gegen Liverpool und verliert Ballack

Nach drei Auftritten in der Premier League für den FC Chelsea sah Michael Ballack die Rote Karte. Der deutsche Internationale musste beim 1:0-Sieg gegen Liverpool in der 51. Minute nach einem groben Foul an Liverpools Mittelfeldspieler Mohamed Sissoko vom Platz.

Das Tor des Tages für Chelsea schoss Didier Drogba. Mit seinem Treffer in der 42. Minute bracschoss der Stürmerstar der Elfenbeinküste den Titelverteidiger wieder in die Spitzengruppe. Liverpool muss sich dagegen mit nur vier Punkten nach unten orientieren.

Ausgerechnet gegen Manchester United schaffte Arsenal endlich den ersten Saisonsieg in der heimischen Meisterschaft. Das Tor des Tages glückte dem Togolesen Emanuel Adebayor in der 85. Minute. Der Schweizer Internationale Johan Djourou war in der Abwehr Arsenals ein sicherer Wert.

Portsmouth ist Leader

Portsmouth löste bereits am Samstag ManU an der Spitze der Premier League ab - und blieb es nach der ManU-Pleite auch. Lomana LuaLua markierte zehn Minuten nach seinem Eintritt das Tor des Tages. 13 von 15 möglichen Punkten hat Portsmouth bisher gewonnen. Angesichts dessen, dass der Verein in der letzten Meisterschaft sehr lange gegen den Abstieg kämpfte, und sich im Sommer ausser Sol Campbell wenig prominente Transfers leistete, ist der Höhenflug der Südengländer als ziemlich erstaunlich zu werten.

Die Euphorie nach dem 3:0-Sieg gegen Liverpool wich bei Everton bereits wieder dem Frust über ein 2:2 gegen das limitierte Wigan. Die 39 000 Zuschauer bekamen die Schlüsselszenen nach einer tor- und trostlosen ersten Hälfte fast im Minutentakt serviert. Das 1:1 der Gäste (61.) beantwortete James Beattie im Gegenzug mit dem Foulpenalty zur erneuten Führung, ehe der Österreicher Paul Scharner mit seinem zweiten erfolgreichen Abschluss wieder ausglich.

Premier League, 5. Runde:

Manchester United - Arsenal 0:1 (0:0)

Old Trafford. - 75 595 Zuschauer. - Tor: 86. Adebayor 0:1. - Bemerkung: Arsenal mit Djourou, ohne Senderos (rekonvaleszent).

Chelsea - Liverpool 1:0 (0:0)

Stamford Bridge. - 41 882 Zuschauer. - Tor: 42. Drogba 1:0. - Bemerkung: Ballack (51.) wegen gefährlichem Spiel vom Platz gestellt.

Blackburn Rovers - Manchester City 4:2 (2:2)

Ewood Park. - 18 403 Zuschauer. - Tore: 18. Eigentor Sinclair 1:0. 39. Barton 1:1. 44. Pedersen 2:1. 45. Eigentor Ooijer 2:2. 66. McCarthy 3:2. 89. Gallagher 4:2. - Bemerkung: Henchoz bei Blackburn nicht im Aufgebot.

Tottenham Hotspur - Fulham 0:0

White Hart Lane. - 36 131 Zuschauer. - Bemerkungen: Ziegler bei Tottenham nicht im Aufgebot. 58. Lattenschuss Mido (Tottenham).

West Ham United - Newcastle United 0:2 (0:0)

Upton Park. - 34 938 Zuschauer. - Tore: 50. Duff 0:1. 75. Martins 0:2.

Watford - Aston Villa 0:0

Vicarage Road. - 19 000 Zuschauer.

Charlton - Portsmouth 0:1 (0:0)

The Valley. - 24 000 Zuschauer. - Tor: 74. LuaLua 0:1.

Bolton - Middlesbrough 0:0

Reebok Stadium. - 21 164 Zuschauer.

Everton - Wigan 2:2 (0:0)

Goodison Park. - 39 000 Zuschauer. - Tore: 49. Johnson 1:0. 62. Scharner 1:1. 66. Beattie (Foulpenalty) 2:1. 68. Scharner 2:2.

Sheffield United - Reading 1:2 (0:2)

Bramall Lane. - 30 000 Zuschauer. - Tore: 1. Doyle 0:1. 25. Seol 0:2. 61. Hulse 1:2. (si)

Nur 1:1 für Zubis WBA

West Bromwich büsste erneute Punkte ein. Der Schweizer Nationalkeeper Pascal Zuberbühler wurde im Heimspiel gegen Southend in der 82. von Harrold zum 1:1 bezwungen. WBA ist in der zweithöchsten Liga Englands nun 9. Stelle klassiert. Der Rückstand auf Leader Cardiff beträgt nach acht Runden fünf Punkte.

Ranglistenspitze (je 8 Spiele): 1. Cardiff 17. 2. Birmingham 17. 3. Burnley 14. Ferner: 9. West Bromwich 12.

Deine Meinung