Aktualisiert 31.05.2004 23:26

Cher setzte Schlusspunkt – jetzt wird das Hallenstadion geliftet

Mit dem Konzert der Pop-Diva Cher ging am Samstag die Ära des Zürcher Hallenstadions zu Ende.

Mit dem Umbau wird bereits morgen begonnen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich 14 Monate, die Umbaukosten betragen 147 Millionen Franken.

13 000 Sitzplätze sollen danach in der modernsten Mehrzweckhalle der Schweiz zeitgemässen Komfort bieten. Neu eingeweiht wird sie im August 2005 mit DJ Bobo.

Laut Radio Energy Zürich soll nach der Wiedereröffnung ein Rauchverbot auch an Konzerten gelten. Laut den Verantwortlichen sei hier aber noch kein Entscheid gefallen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.