NBA: Chicago Bulls in letzter Sekunde zum Sieg
Aktualisiert

NBAChicago Bulls in letzter Sekunde zum Sieg

Obwohl Derrick Rose seinen letzten Wurfversuch verpasste und die Chicago Bulls damit bei den Utah Jazz beinahe eine weitere Niederlage kassiert hätten, war der Rookie der Mann des Spiels.

99:100 lagen die Bulls, bei denen Thabo Sefolosha nicht zum Einsatz kam, 11 Sekunden vor Schluss zurück. Derrick Rose, bis dahin mit 25 Punkten der beste Skorer seines Teams, setzte drei Sekunden vor dem Ende zum vermeintlich letzten Wurfversuch der Bulls an. Der Ball sprang von der Korbumrandung weg - genau in die Hände von Teamkollege Larry Hughes, der seinen Wurf zum 101:100-Sieg verwandelte und den Utah Jazz die erste Heimniederlage der Saison zufügte.

Wie jedes Jahr, wenn das heimische United Center in Chicago vom Zirkus belegt ist, befinden sich die Bulls auf ihrem «Circus Road Trip» - einer Serie von sechs oder sieben Auswärtsspielen in Folge, die alljährlich zum Alptraum der Fans wird. In den letzten zehn Jahren resultierten aus 63 Spielen in der «Zirkus-Periode» lediglich acht Siege.

Die NBA-Spiele vom Montag:

Utah Jazz - Chicago Bulls (ohne Sefolosha) 100:101.

Memphis Grizzlies - San Antonio Spurs 81:94.

Miami Heat - Houston Rockets 98:107.

Portland Trail Blazers - Sacramento Kings 91:90.

Los Angeles Clippers - New Orleans Hornets 87:99.

Orlando Magic - Milwaukee Bucks 108:101.

Charlotte Bobcats - Philadelphia 76ers 93:84.

(si)

Deine Meinung