Instagram/lisadoehl
19.11.2020 07:00

SponsoredChillen ohne schlechtes Gewissen

In nachhaltiger Loungewear lässt es sich heuer besonders gut zu Hause einkuscheln. Calida machts vor.

von
Johanna Senn
19.11.2020

Dieses Jahr mussten wir es uns fast alle gezwungenermassen in der eigenen Wohnung bequem einrichten. Die Verkaufszahlen von Loungewear sind daraufhin in die Höhe geschossen. Noch ist nicht abzuschätzen, wann wir unser Daheim wieder vermehrt verlassen. Machen wir es uns also richtig gemütlich.

Darum wollen wir gerade jetzt, wo es draussen mit jedem Tag kälter wird, Trainer und Pyjamas, in denen wir uns wohl fühlen. Noch besser kann es nur werden, wenn die weichen Kleidungsstücke umweltfreundlich sind. So lässt es sich ganz ohne schlechtes Gewissen einkuscheln.

Während die Modebranche immer nachhaltiger zu werden scheint, hat sich Calida schon seit der Gründung in den 1940er-Jahren diesem Thema verschrieben. Das Schweizer Label produziert Loungewear, die nicht nur bequem und weich, sondern auch sustainable ist. So zeigte Calida Anfang Frühjahr die branchenweit erste zu 100 Prozent biologisch abbaubare Designer-Capsule-Kollektion.

Dafür spannte der Brand mit der niederländischen Luxusmodemarke Viktor & Rolf zusammen und präsentierte Anfang Oktober den zweiten Drop. Wie schon die erste Kollektion steht auch diese unter dem Motto «We want a better world» also «Wir wollen eine bessere Welt».

Sustainability auf einen Blick

Alle Pieces sind mit dem «Made in Green by Oeko Tex» sowie dem «Cradle to Cradle Certified Label» ausgezeichnet. Die Labels erfüllen höchste Nachhaltigkeitsstandards wie etwa, dass alle enthaltenen Rohstoffe immer wieder verwendet werden können. Ausserdem garantieren die Zertifikate eine Produktion aus schadstoffgeprüften Materialien in umweltfreundlichen Betrieben.

Dabei ist die Kollektion von Calida in Zusammenarbeit mit Viktor & Rolf nicht nur nachhaltig, sondern auch echt hübsch. Für Männer kommen die Stücke vorwiegend in kräftigen Senftönen daher, für Frauen sind die Pieces in Blau mit kontrastierenden Gelbtönen gehalten. So lässt es sich stilvoll aufs Sofa fläzen.

Nachhaltigkeit als Philosophie

Das Engagement von Calida beschränkt sich nicht nur auf die eine Kollektion. Das «Made in Green by Oeko-Tex»-Label führte das Unternehmen weltweit als erste Wäschemarke bereits mit der Herbst/Winter Kollektion 2016 ein. Damit wird unter anderem versichert, dass die Textilien mit nachhaltigen Prozessen und unter sozialverträglichen Arbeitsbedingungen hergestellt werden.
Hier unsere Empfehlungen für sustainable Loungewear:

Der Herren-Pyjama ist zu 100 Prozent kompostierbar: Pyjama durchgeknöpft Viktor & Rolf x Calida Fr. 189.- von Calida

Der Herren-Pyjama ist zu 100 Prozent kompostierbar: Pyjama durchgeknöpft Viktor & Rolf x Calida Fr. 189.- von Calida

Courtesy of Calida
Auch das Damen-Pischi kann kompostiert werden und eignet sich auch als Loungewear: Pyjama durchgeknöpft Viktor & Rolf x Calida Fr. 179.- von Calida

Auch das Damen-Pischi kann kompostiert werden und eignet sich auch als Loungewear: Pyjama durchgeknöpft Viktor & Rolf x Calida Fr. 179.- von Calida

Courtesy of Calida
Mit dem weitenregulierbaren Bund ist Komfort auf sicher: Hose «Favorites Garden» Fr. 69.90 von Calida

Mit dem weitenregulierbaren Bund ist Komfort auf sicher: Hose «Favorites Garden» Fr. 69.90 von Calida

Courtesy of Calida

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Calida.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.