China: Blogger leben gefährlich
Aktualisiert

China: Blogger leben gefährlich

Von Lockerungen keine Spur: Die chinesische Regierung will Blogs im Internet weiter strikt unter Kontrolle halten.

Das geht zumindest aus einem Entwurf für einen Verhaltenscodex hervor, der vom führenden Branchenverband Internet Society of China vorgelegt wurde. Demnach sollen sich Blogger weiter mit ihren echten Namen und ihrem Personalausweis registrieren lassen. In Medienberichten hatte es zuvor geheissen, die Regierung erwäge, die Kontrolle zu lockern und auf eine Registrierung zu verzichten. Kritiker verweisen darauf, dass registriere Blogger immer Gefahr laufen, wegen Verbreitung einer abweichenden Meinung zu politischen, religiösen oder anderen Fragen inhaftiert zu werden. In China sind rund 137 Millionen Menschen online, es gibt nach Regierungsangaben 20 Millionen Blogs. (dapd)

Deine Meinung