Am 15. November ist Schluss – China sperrt «Fortnite»
Publiziert

Am 15. November ist SchlussChina sperrt «Fortnite»

Aufgrund der strengen Videospiel-Regulierungen wird «Fortnite» in China permanent gesperrt. Ab dem 15. November gibt es den Battle-Royale-Shooter dort nicht mehr.

von
Riccardo Castellano
1 / 7
«Fortnite» ist in China Geschichte.

«Fortnite» ist in China Geschichte.

Epic
Die Server werden ab dem 15. November 2021 im ganzen Land abgeschaltet.

Die Server werden ab dem 15. November 2021 im ganzen Land abgeschaltet.

Epic
Gründe sind unter anderem auch finanzielle: «Fortnite» hat in China keinen Ingame-Shop.

Gründe sind unter anderem auch finanzielle: «Fortnite» hat in China keinen Ingame-Shop.

Epic

Darum gehts

  • In China wird «Fortnite» in Zukunft gesperrt.

  • Das Spiel gab es bisher nur in einer temporären Testphase.

  • Die Server werden am 15. November abgestellt.

  • Grund dafür sind strenge Regulierungen für Games im Land.

China hält Videospiele seit einigen Monaten an der immer kürzeren Leine: Nach 22 Uhr ist für Junge Schluss mit Gamen, drei Stunden pro Woche sind das Maximum und die Inhalte der Games werden den Vorstellungen des Staates angepasst. So auch «Fortnite». Das Game wird ab dem 15. November in China komplett abgestellt.

Neben den strengen Regulierungen ist der Rausschmiss auch mit der eingeschränkten chinesischen Version zu begründen: Der Battle-Royale-Shooter kam in China ohne Cash-Shop aus, diese Art von Inhalten ist dort verboten. Somit war das Spiel für Epic Games wohl auch nicht wirklich profitabel, da «Fortnite» ein Gratis-Titel ist und sich mit Mikrotransaktionen finanzierte.

Dreijährige Testphase

«Fortnite» gehört zu den weltweit populärsten Spielen, wenn auch nicht ganz so populär in China. Dort sind Inhalte zum Teil zensiert. Ausserdem ist das Gameplay auch anders: Den Victory Royale, also den Sieg als letzter Überlebender, gibt es dort nicht. Stattdessen wird man zu Sieger oder zur Siegerin gekrönt, wenn man länger als 20 Minuten ein Spiel überlebt. Das Prinzip ist also enorm anders als bei uns und entspricht den chinesischen Werten. Seit drei Jahren war das Spiel in einer Art «Testphase», wobei evaluiert wurde, ob es seinen Platz in China behalten darf.

Im November ist Schluss

Seit dem 1. November kann das Spiel in China bereits nicht mehr heruntergeladen werden. Die Server werden ab dem 15. November dann komplett heruntergefahren. Alle Spielstände und Fortschritte der Spielerinnen und Spieler werden dauerhaft gelöscht. Offline ist es ebenfalls nicht mehr spielbar. Auf Social Media werden Stimmen laut, die die Restriktionen rund um Videospiele in China kritisieren.

Ob «Fortnite» in China jemals zurückkehren wird, ist unklar, dafür müsste der Publisher Tencent einen Deal mit dem Staat eingehen, was aktuell mit zu vielen Kosten verbunden wäre.

Abonniere den E-Sport-Push!

Sei es «League of Legends», «Counter-Strike» oder «Rocket League»: Verpasse keine Highlights rund um die nationale und internationale E-Sport-Szene. Wir informieren dich auch zu den neusten Gaming-Hits und Entwicklungen im Videospielbereich. Du willst noch mehr? Chatte mit uns live auf Twitch! Mit dem E-Sport-Push bleibst du in der virtuellen Welt auf dem neusten Stand.

So gehts:
Installiere die neueste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann «Einstellungen» und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «E-Sport» an – et voilà!

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

1 Kommentar