Aktualisiert 13.05.2014 03:19

13'000 Kilometer Strecke

Chinesen planen eine Zuglinie bis in die USA

Mit der Bahn von Chinas Nordosten bis an die Westküste der USA: Dies soll bald möglich sein. Für die 13'000 Kilometer lange Strecke braucht der Zug zwei Tage.

von
dia

China plant ein Megaprojekt: Ein Highspeed-Zug soll Fernost mit den USA verbinden. Wie die chinesische Zeitung«Bejing Times» berichtet, soll der Zug vom Nordosten des Landes über Sibirien, Alaska und Kanada an die US-Westküste fahren – eine Strecke von 13'000 Kilometern. Das Projekt werde derzeit diskutiert, bestätigt Wang Mengshu von der chinesischen Maschinenbau-Akademie gegenüber der «Bejing Times» das Vorhaben.

Dafür soll bei der Beringstrasse zwischen Russland und Alaska ein 200 Kilometer langer Unterwassertunnel gebaut werden. Dieser wäre viermal so lang wie der Eurotunnel im Ärmel-Kanal, der Frankreich und England verbindet. Die Fahrt würde bei einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 350 km/h zwei Tage dauern.

Noch mehr Mega-Linien geplant

Doch die China–USA-Linie könnte nicht das einzige grosse Bahnprojekt bleiben. Die «Bejing Times» nennt noch drei weitere mögliche Langstrecken. So soll eine Route von London über Moskau nach China führen. Eine zweite Linie könnte die Westchinesische Stadt Urumqi mit Deutschland verbinden und eine dritte Kunming, im Südwesten des Landes, mit Singapur.

Wie weit die Pläne für die China–USA-Linie sind und ob sie tatsächlich umgesetzt werden, darüber herrscht Skepsis. So haben laut dem «Guardian» bislang keine anderen chinesischen Zugexperten ihre Mithilfe angekündigt. Auch gibt es keine Berichte über Gespräche zwischen der chinesischen Regierung und Russland, Kanada und den USA.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.