Aktualisiert 21.10.2016 17:58

Hangzhou CityChinesin treibt Baby ab, um ihren Bruder zu retten

Yang Li war in der zwölften Woche schwanger, als die Chinesin sich zwischen dem Leben ihres Bruders und dem ihres ungeborenen Babys entscheiden musste.

von
vbi
1 / 2
Yang Li (24) ist für ihren Bruder Yang Jun (29) die perfekte Knochenmarkspenderin.

Yang Li (24) ist für ihren Bruder Yang Jun (29) die perfekte Knochenmarkspenderin.

Twitter/EviWestwick
Um das Leben ihres grossen Bruders zu retten, hat die 24-jährige Chinesin ihr ungeborenes Baby in der zwölften Woche abgetrieben.

Um das Leben ihres grossen Bruders zu retten, hat die 24-jährige Chinesin ihr ungeborenes Baby in der zwölften Woche abgetrieben.

Twitter/Simonace

Es war die wohl schwierigste Entscheidung, welche die Chinesin Yang Li bis jetzt in ihrem Leben treffen musste. Die 24-jährige Frau konnte entweder ihrem Bruder das Leben retten oder aber ihr ungeborenes Kind behalten.

Beim Bruder wurde im September 2015 Krebs im Lymphgewebe festgestellt. Die Ärzte sagten dem 29-Jährigen, dass er ohne Knochenmarktransplantation sterben werde. Vor Kurzem fanden sie eine passende Spenderin: seine kleine Schwester Li.

Li entschied sich für ihren Bruder

Diese war allerdings zu der Zeit schwanger. Die Ärzte teilten ihr mit, dass eine solche Operation für das ungeborene Kind sehr gefährlich sei und sie es deshalb zuvor abtreiben müsse.

Seeblasen faszinieren Strandbesucher

Portugiesischen Galeeren wirken wie Lebewesen aus einer anderen Welt. Bläulich-violett, transparent und mit bis zu 150 cm langen Tentakeln faszinieren die Tiere Strandbesucher. Doch Vorsicht: Die Tiere sind giftig und verursachen bei Körperkontakt große Schmerzen.

Die junge Chinesin musste sich also entscheiden, ob sie das Leben ihres Bruders retten oder ihr Kind behalten will. Li entschied sich für ihren Bruder Jun und liess ihr 12 Wochen altes Baby abtreiben.

User bezeichnen die Frau als Sünderin

Bei der Entscheidung wurde Li von ihrem Ehemann unterstützt, wie «Dailymail» schreibt. Mittlerweile hat Li die Abtreibung überstanden. Sobald sich ihr Körper erholt hat, werden die Ärzte die Transplantation durchführen.

In den sozialen Medien wird heftig darüber diskutiert, ob die Entscheidung richtig war. Während einige User die Frau für ihre Selbstlosigkeit feiern, verurteilen andere sie als Sünderin, die ihr Baby abgetrieben hat.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.