Streik: Chinesische Trucker wollen nicht mehr
Aktualisiert

StreikChinesische Trucker wollen nicht mehr

Chinesische Lastwagenfahrer streiken. Sie wollen sich gegen zu hohe Gebühren wehren. Vereinzelt kam es zur Eskalation.

Die Lastwagenfahrer lassen die Motoren ruhen.

Die Lastwagenfahrer lassen die Motoren ruhen.

Hunderte chinesische Lastwagenfahrer haben in einem von Chinas geschäftigsten Häfen einen dreitägigen Streik gestartet. Damit wollen sie gegen sie gegen steigende Gebühren und Treibstoffpreise protestieren.

Bei einer Demonstration im Hafen von Baoshan seien am Mittwoch acht oder neun der Protestierenden festgenommen worden, als sie versuchten ein Auto umzukippen, berichtete ein Fuhrunternehmer. Am Donnerstag waren zunächst keine Festnahmen bekannt, auch wenn sich die Demonstranten erneut versammelten.

Ein Angestellter einer Logistikfirma berichtete, einige der Streikenden hätten die Fenster der Lastwagen eingeschlagen, deren Fahrer sich nicht an der Arbeitsniederlegung beteiligen wollten.

Neue, von den Besitzern der privaten Lagerhäuser erhobene Abgaben sowie die steigenden Treibstoffpreise raubten ihnen ihre Gewinne, sagen die Demonstranten. (sda)

Deine Meinung