Chiudinelli und Bacsinszky weiter
Aktualisiert

Chiudinelli und Bacsinszky weiter

Marco Chiudinelli und Timea Bacsinszky trennt nur noch ein Erfolg von der Teilnahme im Hauptfeld des Australian Open. Stéphane Bohli und Georg Bastl sind ausgeschieden.

Chiudinelli bezwang den Ukrainer Sergei Stachowski (ATP 207) 7:6, 6:4 und zeigte dabei ein gutes Spiel. Die Schweizer Nummer 3 hatte den derzeit besten ukrainischen Tennisspieler schon vor zwei Wochen in der entscheidenden Qualifikationsrunde von Doha bezwungen. Chiudinelli musste aber hart für den Sieg kämpfen. Bei 5:3 im zweiten Satz konnte er bei eigenem Aufschlag die ersten beiden Matchbälle nicht nutzen, sicherte sich dann aber den Sieg bei gegnerischem Service mit einem Feuerwerk an Gewinnschlägen.

Wenige Minuten vorher konnte Bacsinszky auf dem Platz daneben ihren 3:6, 7:5, 6:4-Erfolg gegen Marina Erakovic (WTA 153) bejubeln. Die Waadtländerin hatte ihre Anhänger auf eine Achterbahnfahrt mitgenommen: Im zweiten Satz verspielte sie vorerst einen 4:0-Vorsprung, im dritten Durchgang lag sie früh 1:3 zurück, ehe ihr die Wende gelang.

Bohli unterlag dem Australier Paul Baccanello (ATP 267) 6:4, 3:6, 3:6. Im zweiten Satz verpasste der Genfer eine mögliche Vorentscheidung, als er zwei Breakbälle zum 4:2 nicht nutzen konnte. Bastl scheiterte mit 7:6, 2:6, 4:6 am Franzosen David Guez (ATP 178). Der fast 32-Jährige war um eine Nuance schwächer, kämpfte aber wie immer vorbildlich. Den ersten Durchgang entschied er nach sechs abgewehrten Satzbällen für sich.

Marco Chiudinelli (Sz/24) s. Sergej Stachowski (Ukr) 7:6 (8:6), 6:4.

Timea Bacsinszky (Sz/10) s. Marina Erakovic (Neus) 3:6, 7:5, 6:4.

Paul Baccanello (Au) s. Stéphane Bohli (Sz) 4:6, 6:3, 6:3.

David Guez (Fr) s. Georg Bastl 6:7, 6:2, 6:4.

(si)

Deine Meinung