Deutschland: Cholera-Patienten wohl auf
Aktualisiert

DeutschlandCholera-Patienten wohl auf

Den drei an Cholera erkrankten Kindern einer pakistanischen Familie aus Hessen geht es besser.

Die zwei Jungen und das Mädchen im Alter von zwei bis vier Jahren müssen aber voraussichtlich noch eine Woche in der Kinderklinik Frankfurt-Höchst bleiben, wie der behandelnde Arzt Lothar Schrod am Montag sagte. Die Geschwister des an Cholera verstorbenen neun Monate alten Mädchens haben weiterhin Durchfall und sind auf Infusionen angewiesen.

Sie waren in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag mit starkem Brech-Durchfall in die Klinik gekommen. Ihre neun Monate alte Schwester war beim Eintreffen in der Klinik gestorben. Neue Erkenntnisse, wie sich die Kinder angesteckt haben könnten, gibt es nicht. Die Eltern sind weiterhin in Quarantäne.

Die Familie aus Oberursel (Hochtaunuskreis) war am vergangenen Mittwoch von einem vierwöchigen Urlaub aus Pakistan zurückgekehrt. Sie hatte sich nicht in einem der Überschwemmungsgebiete aufgehalten und Wasser nur aus gekauften Einwegflaschen getrunken. Die Ärzte vermuten, die Krankheitskeime könnten in mit Wasser gestreckten Limonaden oder Cola-Getränken enthalten gewesen sein.

(sda)

Deine Meinung