Rausschmiss aus Reha: Chris Brown wieder einmal verhaftet
Aktualisiert

Rausschmiss aus RehaChris Brown wieder einmal verhaftet

Neuer Ärger für R&B-Sänger Chris Brown: Erst flog der 24 Jahre alte Musiker aus seiner Antiaggressionstherapie, kurz darauf wurde er verhaftet.

Sänger Chris Brown wurde verhaftet.

Sänger Chris Brown wurde verhaftet.

Der Haftbefehl wurde am Freitag noch in einer Behandlungseinrichtung in Malibu vollstreckt, wie die Behörden mitteilten.

Ausgestellt wurde das Dokument von Richter James R. Brandlin, der Browns Fall betreut. Dieser sei kurz zuvor darüber informiert worden, dass Brown gegen die Regeln und Auflagen des Programms verstossen habe und deswegen von der Reha ausgeschlossen worden sei.

Brown habe sich bei der Verhaftung kooperativ gezeigt, erklärte das Büro des Sheriffs. Er sei in ein Gefängnis in Los Angeles gebracht worden. Eine Kaution wurde bislang nicht festgesetzt. Bis zum Gerichtstermin am Montagnachmittag bleibt er in Haft.

Brown war wegen eines tätlichen Angriffs auf seine damalige Freundin, die Sängerin Rihanna, im Jahr 2009 zu der Bewährungsstrafe verurteilt worden. Er hatte sich einer Behandlung unterzogen, um seine Wutausbrüche, aber auch andere psychische Probleme und eine frühere Sucht in den Griff zu bekommen.

Anwalt für Stellungnahme nicht erreichbar

Zuletzt hatte es geheissen, dass er gute Fortschritte mache. Anfang März hatte ein Richter angeordnet, dass Brown seine Therapie zwei weitere Monate fortsetzen müsse und am 23. April wieder vor Gericht erscheinen solle.

Die Staatsanwaltschaft in Washington versucht, Brown wegen eines Verstosses gegen seine Bewährungsauflagen zu inhaftieren. Er war im Oktober festgenommen worden, nachdem er und sein Leibwächter einem Mann im Streit die Nase gebrochen haben sollen.

Die Bewährungsaufsichtsbehörde wollte sich am Freitag auf Anfrage nicht äussern. Browns Anwalt war zunächst nicht für eine Stellungnahme erreichbar. (sda)

Deine Meinung