Chrissy Teigen macht mit Nackt-Foto auf Schwangerschaftsprobleme aufmerksam

Publiziert

Auf InstagramChrissy Teigen will mit Nacktfoto auf Schwangerschaftsprobleme hinweisen

Mit einem offenherzigen Bild samt Babybauch will das Model auf Erkrankungen während der Schwangerschaft aufmerksam machen. Sie selbst leidet an der gastroösophagealen Refluxkrankheit.

von
Leonie Projer
1 / 6
Mit diesem Bild will Chrissy Teigen (36) die Aufmerksamkeit auf ihre Probleme während der Schwangerschaft lenken. Sie leidet nämlich an der gastroösophagealen Refluxkrankheit.

Mit diesem Bild will Chrissy Teigen (36) die Aufmerksamkeit auf ihre Probleme während der Schwangerschaft lenken. Sie leidet nämlich an der gastroösophagealen Refluxkrankheit.

Instagram/chrissyteigen
Im Oktober gaben das Model und Musiker John Legend (43) bekannt, dass sie zum dritten Mal Nachwuchs erwarten.

Im Oktober gaben das Model und Musiker John Legend (43) bekannt, dass sie zum dritten Mal Nachwuchs erwarten.

Instagram/chrissyteigen
2020 verlor das Paar Söhnchen Jack in der 20. Schwangerschaftswoche.

2020 verlor das Paar Söhnchen Jack in der 20. Schwangerschaftswoche.

Instagram/chrissyteigen

Darum gehts

Jüngst teilte Chrissy Teigen einen sehr freizügigen Schnappschuss mit ihren knapp 40 Millionen Followerinnen und Followern auf Instagram. Das Model zeigte sich darauf komplett nackt in seinem Badezimmer – Babybauch inklusive. Mit ihrem rechten Arm verdeckt sie das Nötigste. Doch das Foto hat einen ernsten Hintergrund: Die 36-Jährige will auf ihre gesundheitlichen Probleme während der Schwangerschaft aufmerksam machen.

Die Frau von Sänger John Legend (43) leidet an der sogenannten gastroösophagealen Refluxkrankheit. Diese wurde durch die Schwangerschaft ausgelöst. Zu den Symptomen zählen unter anderem chronisches Sodbrennen, Aufstossen und Schmerzen in der Brust. Die Krankheit ist während der Schwangerschaft relativ verbreitet.

Um die Beschwerden in den Griff zu bekommen, hat Chrissy ein spezielles Pflaster auf ihrem Bauch, welches sie in ihrem Nackt-Selfie zeigt. Mit dem Bild bedankt sie sich bei ihrem Doktor, der ihr das Pflaster gegeben hat. «Danke für das Tape gegen Sodbrennen und für die grosse Unterstützung über all die Jahre», schreibt das Model.

Folgst du Chrissy Teigen auf Instagram?

Für die zweifache Mutter war der Weg zur Schwangerschaft nicht einfach. Vor zwei Jahren erlitt sie eine Fehlgeburt. Diese stellte sich im Nachhinein als Abtreibung heraus: Nach der Hälfte der Schwangerschaft habe sich herausgestellt, dass ihr Sohn nicht überleben würde – «und ich ohne medizinische Intervention auch nicht», sagte Teigen bei einer Veranstaltung in den USA im vergangenen September.

Seither versuchten Chrissy und ihr Mann erneut, ein Kind zu bekommen und Tochter Luna (6) und Sohn Miles (4) ein Geschwisterchen zu schenken. Das Model sprach immer wieder offen über seine Unfruchtbarkeit. Im Oktober dann die glückliche Verkündung: Dank einer In-vitro-Fertilisation ist sie endlich wieder schwanger. 

Hast du oder hat jemand, den du kennst, ein Kind verloren?

Hier findest du Hilfe:

Kindsverlust.ch, Beratung bei Kindstod vor, während und nach Geburt  

Himmelskind.ch, für Akuthilfe und Trauerbegleitung

SIDS, nach plötzlichem Kindstod

Verein Regenbogen Schweiz, Hilfe für trauernde Familien

Mein-Sternenkind.ch, für betroffene Väter, Familien, Angehörige

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Appella, Telefon- und Onlineberatung bei früher Fehlgeburt

Pro Pallium, Trauergespräche und Trauertreffen

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirchen

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Jüdische Fürsorge, info@vsjf.ch

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

11 Kommentare