Aus gesundheitlichen Gründen: Christoph Blocher will sich aus Politik zurückziehen
Publiziert

Aus gesundheitlichen GründenChristoph Blocher will sich aus Politik zurückziehen

Die wohl prägendste Figur der SVP mag nicht mehr: Christoph Blocher will kürzer treten – und macht dafür gesundheitliche Gründe geltend.

Christoph Blocher möchte kürzer treten. «Ich bin jetzt 80 Jahre alt und merke: Die Kräfte lassen nach», sagte Blocher gegenüber dem Schweizer Fernsehen. Das Gedächtnis nannte Blocher als Beispiel.

Die grosse SVP-Figur der letzten Jahrzehnte mahnt zur Demut: «Man muss bescheiden sein und erkennen, dass es irgendwann mal aufhört.» Man kenne ja die Macken alter Leute, sagte Blocher – und meinte damit offenkundig auch sich selbst. «Mit der Zeit wird man stur.» Daher woller er «beizeiten die Weichen stellen.

Er wolle sich nun wirklich aus der Politik zurückziehen, erklärte der ehemalige Bundesrat. Ins Tagesgeschäft mische er sich kaum mehr ein. Die Jungen müssten jetzt übernehmen. «Das ist eine neue Epoche, die hier kommt.» Und zu Europa gebe es in nächster Zeit keine Initiative mehr.

Im Unternehmen habe er das auch so gemacht, sagte der frühere Chef der Ems Chemie. Er habe sich voll zurückgezogen

(SDA, her)

Deine Meinung

498 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Eidgenosse

11.10.2020, 00:04

Naja, ohne rückwirkende Zahlung der 2.6 Mio., bezahlt von unseren Steuergeldern, muss das Geld wieder wo anders reinkommen. Also los an die Arbeit.

Super Entscheidung ADÉ

11.10.2020, 00:01

Gott sei Dank. Wieso nicht schon 40 Jahre früher?

Hansli

10.10.2020, 11:16

Schade ist Herr Blocher überhaupt je in die Politik eingestiegen. ohne ihn dürften wir schon lange 19% Mehrwertsteuer bezahlen und EU Bürger sein.