Funkel will nicht mehr: Christoph Spycher erhält neuen Trainer
Aktualisiert

Funkel will nicht mehrChristoph Spycher erhält neuen Trainer

Friedhelm Funkel ist in der nächsten Saison nicht mehr Trainer von Christoph Spycher beim Bundesligisten Eintracht Frankfurt. Der 55-Jährige bat um die Auflösung seines bis 2010 laufenden Vertrages.

«Ich habe am Montag mit Heribert Bruchhagen gesprochen und ihn gebeten, mein Vertragsverhältnis zum 30. Juni zu beenden», sagte Funkel. Sein Nachfolger steht nach Angaben des Vereins noch nicht fest.

Somit wird er am Samstag gegen Hamburg sein 170. und letztes Spiel als Trainer von Eintracht Frankfurt absolvieren. Funkel hatte das Amt am 1. Juli 2004 übernommen und seinen Vertrag erst Anfang Februar um ein Jahr verlängert. Der Ex-Profi war beim Tabellen-13. in dieser Saison immer wieder in die Kritik geraten. Nach der 0:2-Niederlage am vergangenen Wochenende in Bochum rückte sogar der Vorstandsvorsitzende Bruchhagen, der den Coach immer unterstützt hatte, von ihm ab. Im Aufsichtsrat war eine Trennung schon länger erwägt worden.

(si)

Deine Meinung