Fusionsgerüchte: Ciba im Hoch nach Chefwechsel bei Clariant
Aktualisiert

FusionsgerüchteCiba im Hoch nach Chefwechsel bei Clariant

Die Namenaktien des Spezialchemiekonzerns Ciba sind am Freitagvormittag in die Höhe geschossen. Es kursieren Gerüchte über eine Fusion mit Clariant.

Am Markt kursierten Spekulationen, dass sich der am Vortag ausgewechselte Clariant-Konzernchef Jan Secher mit dem Verwaltungsrat überworfen hatte. Der Grund für das Zerwürfnis: Der Verwaltungsrat bastle an einer Fusion mit Ciba.

Bis um 12 Uhr stiegen die Ciba-Namenaktien bei hohen Volumen um 9 Prozent auf 31.88 Franken, das Tageshoch lag gar bei 32.48 Franken. Der Gesamtmarkt (SMI) stand indes 1,29 Prozent tiefer.

Die Gerüchte sind Marktteilnehmern zufolge nicht neu, erleben aber durch den Wechsel an der Konzernspitze von Clariant ein Comeback. Ein anderer Marktbeobachter kolportierte Gerüchte, wonach es nach Clariant nun auch bei Ciba in Bälde zu einem Wechsel im Management kommen wird.

Vor allem die Position des Verwaltungsrats-Präsidenten Armin Meyer werde besonders oft genannt - und wenig überraschend falle in diesem Zusammenhang auch der Namen Secher.

Ciba wollte zu den Spekulationen keinen Stellung nehmen. «Solche Gerüchte tauchen immer wieder auf», sagte ein Sprecher lediglich. (sda)

Deine Meinung