Quartalszahlen: Ciba wieder in Gewinnzone
Aktualisiert

QuartalszahlenCiba wieder in Gewinnzone

Das vor der Übernahme durch den deutschen BASF-Konzern stehende Chemieunternehmen Ciba hat im dritten Quartal wieder schwarze Zahlen geschrieben.

Der Reingewinn belief sich auf 46 Millionen Franken, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Damit wurden die Erwartungen der Finanzanalysten übertroffen. Im Vorjahresquartal hatte Ciba 50 Millionen Franken Gewinn gemacht. Für die ersten neun Monate sind die Zahlen nach der zur Jahresmitte vorgenommenen massiven Wertberichtigung aber nach wie vor dunkelrot. Der Konzernverlust beläuft sich nach neun Monaten auf 523 Millionen Franken, verglichen mit einem Gewinn von 153 Millionen Franken in der Vorjahresperiode. Der Umsatz sank im dritten Quartal im Vorjahresvergleich um fünf Prozent auf 1,549 Milliarden Franken. In Lokalwährungen nahmen die Verkäufe um ein Prozent zu. Die Verkaufspreise konnten um sechs Prozent erhöht werden. Im Ausblick revidierte Ciba seine bisherigen Voraussagen für das ganze Jahr 2008 auf Grund des schlechten Geschäftsumfelds nach unten. Man erwarte nun, die aktuelle EBIT-Marge halten zu können. Der Free Cash Flow werde tiefer als bisher erwartet ausfallen. (dapd)

Deine Meinung