Finanzkrise: Citigroup stellt 53 000 Leute auf die Strasse
Aktualisiert

FinanzkriseCitigroup stellt 53 000 Leute auf die Strasse

Die US-Grossbank Citigroup streicht weitere 53 000 Arbeitsplätze. 22 000 Streichungen hatte sie bereits früher angekündigt.

Die Bank beschäftigte Ende des dritten Quartals 2008 insgesamt rund 352 000 Mitarbeiter. Die von der Finanzmarktkrise betroffene Bank hat bereits ein Restrukturierungsprogramm aufgelegt, zu dem schon der Abbau von 22 000 Jobs weltweit gehörte.

Die Citigroup zählt mit Milliardenverlusten zu den weltweit grössten Opfern der Finanzkrise. Sie steckt mittlerweile vier Quartale in Folge tief in den roten Zahlen. Das Minus summiert sich auf mehr als 20 Milliarden Dollar. Die Bank will sich früheren Plänen zufolge zudem von grossen Konzernteilen trennen. Citigroup-Chef Vikram Pandit kündigte die drastischen Einschnitte bei einer Mitarbeiterversammlung an.

(Quelle: AP/SDA)

Das US-Institut konnte sich lange Zeit mit dem Titel «grösste Bank der Welt» schmücken. Im vergangenen Jahr stieg dann die chinesische Grossbank ICBC gemessen an der Marktkapitalisierung zum weltgrössten Kreditinstitut auf. Die Wurzeln der Citigroup reichen bis zu den Anfängen des 19. Jahrhunderts zurück, als 1812 die City Bank of New York gegründet wurde. Der Bankenriese in seiner heutiger Form entstand 1998 durch den Zusammenschluss von Citicorp und Travelers Group. Die Citigroup mit Hauptsitz in New York betreut nach eigenen Angaben 200 Millionen Kunden in über 100 Ländern. Der Finanzriese mit bisher weltweit rund 352.000 Beschäftigten hat die US-Immobilienkrise und Finanzmarktturbulenzen allerdings heftig zu spüren bekommen: Vier Quartale hintereinander hat das Institut rote Zahlen geschrieben. Einschliesslich des Verlustes im dritten Vierteljahr summiert sich das Minus für zwölf Monate auf rund 20 Milliarden Dollar. (AP)

Das US-Institut konnte sich lange Zeit mit dem Titel «grösste Bank der Welt» schmücken. Im vergangenen Jahr stieg dann die chinesische Grossbank ICBC gemessen an der Marktkapitalisierung zum weltgrössten Kreditinstitut auf. Die Wurzeln der Citigroup reichen bis zu den Anfängen des 19. Jahrhunderts zurück, als 1812 die City Bank of New York gegründet wurde. Der Bankenriese in seiner heutiger Form entstand 1998 durch den Zusammenschluss von Citicorp und Travelers Group. Die Citigroup mit Hauptsitz in New York betreut nach eigenen Angaben 200 Millionen Kunden in über 100 Ländern. Der Finanzriese mit bisher weltweit rund 352.000 Beschäftigten hat die US-Immobilienkrise und Finanzmarktturbulenzen allerdings heftig zu spüren bekommen: Vier Quartale hintereinander hat das Institut rote Zahlen geschrieben. Einschliesslich des Verlustes im dritten Vierteljahr summiert sich das Minus für zwölf Monate auf rund 20 Milliarden Dollar. (AP)

Das US-Institut konnte sich lange Zeit mit dem Titel «grösste Bank der Welt» schmücken. Im vergangenen Jahr stieg dann die chinesische Grossbank ICBC gemessen an der Marktkapitalisierung zum weltgrössten Kreditinstitut auf. Die Wurzeln der Citigroup reichen bis zu den Anfängen des 19. Jahrhunderts zurück, als 1812 die City Bank of New York gegründet wurde. Der Bankenriese in seiner heutiger Form entstand 1998 durch den Zusammenschluss von Citicorp und Travelers Group. Die Citigroup mit Hauptsitz in New York betreut nach eigenen Angaben 200 Millionen Kunden in über 100 Ländern. Der Finanzriese mit bisher weltweit rund 352.000 Beschäftigten hat die US-Immobilienkrise und Finanzmarktturbulenzen allerdings heftig zu spüren bekommen: Vier Quartale hintereinander hat das Institut rote Zahlen geschrieben. Einschliesslich des Verlustes im dritten Vierteljahr summiert sich das Minus für zwölf Monate auf rund 20 Milliarden Dollar. (AP)

Das US-Institut konnte sich lange Zeit mit dem Titel «grösste Bank der Welt» schmücken. Im vergangenen Jahr stieg dann die chinesische Grossbank ICBC gemessen an der Marktkapitalisierung zum weltgrössten Kreditinstitut auf. Die Wurzeln der Citigroup reichen bis zu den Anfängen des 19. Jahrhunderts zurück, als 1812 die City Bank of New York gegründet wurde. Der Bankenriese in seiner heutiger Form entstand 1998 durch den Zusammenschluss von Citicorp und Travelers Group. Die Citigroup mit Hauptsitz in New York betreut nach eigenen Angaben 200 Millionen Kunden in über 100 Ländern. Der Finanzriese mit bisher weltweit rund 352.000 Beschäftigten hat die US-Immobilienkrise und Finanzmarktturbulenzen allerdings heftig zu spüren bekommen: Vier Quartale hintereinander hat das Institut rote Zahlen geschrieben. Einschliesslich des Verlustes im dritten Vierteljahr summiert sich das Minus für zwölf Monate auf rund 20 Milliarden Dollar. (AP)

Das US-Institut konnte sich lange Zeit mit dem Titel «grösste Bank der Welt» schmücken. Im vergangenen Jahr stieg dann die chinesische Grossbank ICBC gemessen an der Marktkapitalisierung zum weltgrössten Kreditinstitut auf. Die Wurzeln der Citigroup reichen bis zu den Anfängen des 19. Jahrhunderts zurück, als 1812 die City Bank of New York gegründet wurde. Der Bankenriese in seiner heutiger Form entstand 1998 durch den Zusammenschluss von Citicorp und Travelers Group. Die Citigroup mit Hauptsitz in New York betreut nach eigenen Angaben 200 Millionen Kunden in über 100 Ländern. Der Finanzriese mit bisher weltweit rund 352.000 Beschäftigten hat die US-Immobilienkrise und Finanzmarktturbulenzen allerdings heftig zu spüren bekommen: Vier Quartale hintereinander hat das Institut rote Zahlen geschrieben. Einschliesslich des Verlustes im dritten Vierteljahr summiert sich das Minus für zwölf Monate auf rund 20 Milliarden Dollar. (AP)

Das US-Institut konnte sich lange Zeit mit dem Titel «grösste Bank der Welt» schmücken. Im vergangenen Jahr stieg dann die chinesische Grossbank ICBC gemessen an der Marktkapitalisierung zum weltgrössten Kreditinstitut auf. Die Wurzeln der Citigroup reichen bis zu den Anfängen des 19. Jahrhunderts zurück, als 1812 die City Bank of New York gegründet wurde. Der Bankenriese in seiner heutiger Form entstand 1998 durch den Zusammenschluss von Citicorp und Travelers Group. Die Citigroup mit Hauptsitz in New York betreut nach eigenen Angaben 200 Millionen Kunden in über 100 Ländern. Der Finanzriese mit bisher weltweit rund 352.000 Beschäftigten hat die US-Immobilienkrise und Finanzmarktturbulenzen allerdings heftig zu spüren bekommen: Vier Quartale hintereinander hat das Institut rote Zahlen geschrieben. Einschliesslich des Verlustes im dritten Vierteljahr summiert sich das Minus für zwölf Monate auf rund 20 Milliarden Dollar. (AP)

Das US-Institut konnte sich lange Zeit mit dem Titel «grösste Bank der Welt» schmücken. Im vergangenen Jahr stieg dann die chinesische Grossbank ICBC gemessen an der Marktkapitalisierung zum weltgrössten Kreditinstitut auf. Die Wurzeln der Citigroup reichen bis zu den Anfängen des 19. Jahrhunderts zurück, als 1812 die City Bank of New York gegründet wurde. Der Bankenriese in seiner heutiger Form entstand 1998 durch den Zusammenschluss von Citicorp und Travelers Group. Die Citigroup mit Hauptsitz in New York betreut nach eigenen Angaben 200 Millionen Kunden in über 100 Ländern. Der Finanzriese mit bisher weltweit rund 352.000 Beschäftigten hat die US-Immobilienkrise und Finanzmarktturbulenzen allerdings heftig zu spüren bekommen: Vier Quartale hintereinander hat das Institut rote Zahlen geschrieben. Einschliesslich des Verlustes im dritten Vierteljahr summiert sich das Minus für zwölf Monate auf rund 20 Milliarden Dollar. (AP)

Deine Meinung