NBA: Cleveland Cavaliers gestoppt
Aktualisiert

NBACleveland Cavaliers gestoppt

Die bislang in den Playoffs ungeschlagenen Cleveland Cavaliers wurden zum Auftakt der NBA-Playoff-Halbfinals erstmals bezwungen.

Vor eigenem Publikum unterlagen die Cavaliers im ersten Halbfinal der Eastern Conference gegen Orlando Magic mit 106:107.

Dwight Howard erzielte 30, Rashard Lewis 22 Punkte für Orlando Magic. Lewis sorgte mit seinem Dreipunkte-Wurf knapp 15 Sekunden vor Spielende für die siegbringenden Zähler.

LeBron James brachte es auf exzellente 49 Punkte für die unterlegenen Cavaliers. Dennoch reichte diese Marke des wertvollsten Spielers der Qualifikation nicht für einen Startsieg von Cleveland aus. Die Cavaliers kassierten die erst dritte Niederlage aus den letzten 46 Heimspielen. Die Cavaliers haben in der Nacht auf Samstag in Spiel 2 nochmals Heimvorteil.

(si)

Deine Meinung