Aktualisiert 26.01.2016 18:58

Crowdfunding-ErfolgCleverer Basler Rucksack geht nun in Produktion

Das Basler Startup Enoventis präsentierte eine multifunktionale Tasche auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter. Innert drei Tagen wurde das Ziel von 80'000 Fr. geknackt.

von
ey

Soll ich meine Sporttasche mit zur Arbeit nehmen? Brauche ich für meine Reise nebst Gepäck eine zusätzliche Anzughülle? Dies sind Alltags-Fragen, die viele kennen und auf die der Basler Sasi Chodagam und sein Team nun eine Antwort haben: Sie entwickelten einen Rucksack, der auch als Aktentasche benutzt werden kann. «Slicks ist eine multifunktionale und flexible Erfindung, die vielen das Leben einfacher machen kann», so Chodagam. Letztes Jahr brachte das Team das portable Ladegerät Everjuice Strom auf den Markt.

Die schlichte und moderne Tasche sieht von aussen wie ein normaler Rucksack aus, verfügt jedoch über einen zusätzlichen vertikalen Reissverschluss. «Das Innere der Tasche können die Kunden wie bei Ikea selber zusammenstellen», sagt Chodagam. Es gibt drei Elemente, die jeweils mit Funktionen und Fächern erweitert werden können. Jedes Zusatz-Stück der Tasche sei bis aufs letzte Detail durchdacht, etwa jenes für Geschäftsleute, die sonst eine zusätzliche Anzughülle zum Gepäck mitnehmen müssen. So könne der Basler Rucksack als Akten-, Sport- und Reisetasche verwendet werden.

Riesenerfolg auf Kickstarter

Die modulare Reisetasche wurde am 19. Januar mit einer Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter erfolgreich lanciert. Bis Anfang März war das Ziel der Entwickler, 80'000 Franken zu sammeln. Dieses haben sie schon nach drei Tagen erreicht. «Es war für uns ein Traumstart. So viel Geld innerhalb so kurzer Zeit zu sammeln geschieht nicht oft.» Bis jetzt sind bereits knapp über 100'000 Franken zusammengekommen.

Sogar die bekannte US-Plattform «Product Hunt» habe letzte Woche die Neuheit auf ihrer Website publiziert. Dort wird das Produkt als «The Swiss Army Knife of Backpacks» bezeichnet, zu deutsch das «Schweizer Sackmesser der Rucksäcke». Chodogam träumt: «Unser Ziel ist es nun, grösser und stärker zu werden. Wir wollen eine Weltmarke sein.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.