Drohgebärden: Clinton warnt vor Nordkorea
Aktualisiert

DrohgebärdenClinton warnt vor Nordkorea

Rund eine Woche vor Beginn ihrer ersten Asienreise als US-Aussenministerin hat Hillary Clinton Härte gegenüber Nordkorea demonstriert.

Die USA und die Nachbarstaaten Nordkoreas seien nicht gewillt, die Drohgebärden der Regierung in Pjöngjang hinzunehmen, sagte Clinton am Dienstag vor Journalisten in Washington. Zugleich erklärte sie, die neue US-Regierung von Präsident Barack Obama werde wie die Vorgängerregierung versuchen, im Rahmen der Sechs-Parteien-Gespräche Nordkorea von seinem Atomprogramm abzubringen. Während ihrer Asienreise in der kommenden Woche will Clinton Japan, China, Indonesien und Südkorea besuchen. (dapd)

Deine Meinung