Aktualisiert 26.03.2017 17:46

Schweizer Parodie

Clooney findet Coop- und Migros-Kinder doof

George Clooney ist ein Aldi-Kind, James Corden eher der Migros-Typ – und Gwen Stefani? Ganz klar Coop. Diskutiert wird darüber natürlich auf Schweizerdeutsch.

von
lia

Wenn James Corden, Gwen Stefani und George Clooney über ihre Lieblingssupermärkte diskutieren ... (Video: 20 Minuten)

Seit Anfang Jahr wirbt die deutsche Discounter-Kette Aldi mit dem Slogan «Ich bin ein Aldi-Kind» – und greift damit Migros und Coop frontal an. Der Aldi-Nachwuchs kaufe günstiger ein und sei sowieso schlauer und umweltbewusster als «alle anderen Kinder», heisst es.

Dass die Kampagne für rote Köpfe bei den Coop- und Migros-Kindern sorgen würde, war abzusehen. Aber wer hätte gedacht, dass sich auch Superstars wie Gwen Stefani, George Clooney, James Corden und Julia Roberts in die Diskussion einmischen?

George Clooney als schwäbischer Sparfuchs

In der Parodie wird Clooney zum Schwaben und klaren Verfechter der Aldi-Philosophie. Das können Coop- und Migros-Kinder wie James Corden und Gwen Stefani natürlich nicht auf sich sitzen lassen.

Und was bist du? Coop-, Migros- oder Aldi-Kind? Schreib es ins Kommentarfeld.

Das Original, die legendäre Episode von James Cordens Carpool-Karaoke, in der der Late-Show-Moderator die drei Stars für eine musikalische Spritztour zu sich in den Wagen einlud wurde auf Youtube bereits über 40 Millionen mal geklickt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.