Clooney mogelt sich mit Charme durch
Aktualisiert

Clooney mogelt sich mit Charme durch

Oscar-Gewinner George Clooney ist sich bewusst, dass er seine Karriere weniger seinen schauspielerischen Künsten als seinem Charme verdankt: «Ich weiss auch, dass meine Fähigkeiten als Schauspieler begrenzt sind».

«Ich weiss auch, dass ich mich oft mit Charme durchmogelte, der im Kino ein typischer Schutzmechanismus ist», sagte der 44-Jährige in «fivetonine», dem Lifestyle-Magazin der «Wirtschaftswoche». Daher drehe er jetzt auch Filme. «Wenn mir da mal nichts einfällt, kann ich als Regisseur noch Ideen aus 100 Jahren Filmgeschichte klauen», sagte Clooney, dessen Regiearbeit «Good Night, And Good Luck» über den Kampf unabhängiger Journalisten in der McCarthy-Zeit am Donnerstag in die deutschen Kinos kommt.

Erneut kritisierte Clooney den US-Präsidenten: «Am meisten erschreckt mich an George W. Bush nicht seine Aussen- oder Wirtschaftspolitik. Mich schockiert, dass er überzeugt ist, in Gottes Auftrag zu handeln», sagte der 44-Jährige dem Blatt. (dapd)

Deine Meinung