Aktualisiert 24.05.2007 19:23

Clooneys 350 000-Dollar-Kuss

Sharon Stone rief in Cannes zur Aids-Gala und die Promis kamen in Scharen. Insgesamt kamen sieben Millionen Dollar für die US-Organisation amfAR zusammen. Besonderer Höhepunkt: George Clooneys heisse Küsse.

Am Rande der Filmfestspiele von Cannes haben Prominente ihr Bestes gegeben, um Geld für die Aids-Forschung zu sammeln: Sharon Stone moderierte, Kylie Minogue und Julian Lennon sangen und Dita von Teese strippte.

Stone führte die Gesellschaft durch den Abend und leitete die Versteigerungen. George Clooney und seine Kollegen aus dem Film «Ocean's Thirteen» wollten eigentlich Ferien auf einer Yacht versteigern. Stone versprach aber: «Wenn Sie 350.000 Dollar bieten, wird George Sie küssen.» Clooney stimmte zu und verkaufte gemeinsam mit Stone schliesslich zwei Mal Yacht-Ferien für insgesamt 700 000 Dollar. Ivana Trump sicherte sich für 200 000 Dollar ein Portrait des Malers Francesco Vezzoli, das Bette Davis zeigt. Die Models Claudia Schiffer und Naomi Campbell versteigerten gemeinsam Eintrittskarten für Modeschauen im Wert von 175 000 Dollar.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.