Zürcher Langstrasse: Club Zukunft will in die Höhe wachsen
Publiziert

Zürcher LangstrasseClub Zukunft will in die Höhe wachsen

Zum zehnjährigen Jubiläum beschenkt sich der Zürcher Club Zukunft quasi selber und will ausbauen. Damit die Clubber von heute auch morgen ein Zuhause haben.

von
rom

Während der Club Zukunft im Keller der Dienerstrasse 33 den ganzen November über sein Zehnjähriges feiert, schmieden seine sechs Besitzer im Hintergrund fleissig neue Pläne. Mitinhaber Dominik Müller bestätigt ein entsprechendes Baugesuch im «Tagblatt der Stadt Zürich» vom Mittwoch. Demnach sollen die Büroräume im ersten und zweiten Stock der Liegenschaft einem Gastronomiebetrieb Platz machen.

«Spruchreif ist noch nichts – doch wir wollen mal ausloten, was auf dieser Fläche gemäss Hochbaudepartement möglich wäre», sagt Müller. Die besagten Büroräume haben die Zukunft-Macher bereits vor gut zweieinhalb Jahren an- und gleich wieder untervermietet. Müller: «Es war eine gute Gelegenheit.»

Bar und Fumoir in einem

Notabene nicht die erste im selben Gebäude. Als der Club Zukunft im Herbst 2005 aufging, dauerte es nur gerade drei Jahre, bis das Ladenlokal im Erdgeschoss frei wurde. Darin richteten sie die Bar 3000 ein. Mit diesem Tagesbetrieb konnte man laut Müller nicht nur ein anderes Publikum ansprechen, sondern auch das wegen des Rauchverbots nötige Fumoir für den Club einrichten.

Da ein Club und eine Bar schon vorhanden sind, wäre ein Restaurant laut Müller zwar die logische Folge: «Entscheiden werden wir aber erst nächstes Jahr definitiv.» Sicher ist bloss, dass man damit Leute ansprechen wolle, die vielleicht nur noch selten tanzen gingen und sich in einer anderen Lebensphase befänden. Vor allem aber werde es garantiert kein lauter Partyort: «Bei uns gilt nach wie vor – je weiter oben, desto leiser.»

Deine Meinung