Zahnpasta: Colgate streicht Tausende Jobs
Aktualisiert

ZahnpastaColgate streicht Tausende Jobs

Kommt mit unschöner Regelmässigkeit immer wieder vor: Eine Firma gibt eine Gewinnsteigerung bekannt und streicht gleichzeitig Jobs. Jetzt ist Colgate an der Reihe.

Vor allem dank Preiserhöhungen verdiente Colgate-Palmolive im abgelaufenen Vierteljahr 654 Millionen Dollar.

Vor allem dank Preiserhöhungen verdiente Colgate-Palmolive im abgelaufenen Vierteljahr 654 Millionen Dollar.

Ungeachtet eines Gewinnanstiegs im vergangenen Quartal will der Zahnpasta-Hersteller Colgate-Palmolive den Gürtel enger schnallen und mehr als 2000 Arbeitsplätze abbauen.

Das US-Unternehmen gab am Donnerstag bekannt, im Rahmen von Einsparungen die Zahl seiner insgesamt 38 600 Beschäftigten bis 2016 um etwa sechs Prozent zu reduzieren.

Vor allem dank Preiserhöhungen verdiente Colgate-Palmolive im abgelaufenen Vierteljahr 654 Mio. Dollar und damit etwa zwei Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Der bereinigte Umsatz legte um etwa fünf Prozent zu, unter Berücksichtigung von Wechselkurseffekten und Übernahmen sank er dagegen um ein Prozent auf 4,33 Mrd. Dollar.

(sda)

Deine Meinung