Aktualisiert 03.02.2012 02:47

Grobe FehlerCombox-Panne lässt Sunrise rätseln

Sicherheitspanne bei Sunrise: Anrufer können die Combox des Angerufenen abhören.

von
Patrick Mancini
Sunrise kämpft mit Combox-Sicherheitslücken. Foto: colourbox.com

Sunrise kämpft mit Combox-Sicherheitslücken. Foto: colourbox.com

Eine 45-jährige Tessinerin aus Lugano staunte nicht schlecht, als sie diese Woche einen Kollegen anrufen wollte. Denn nach mehrmaligem Klingeln hörte sie statt der gewohnten Combox-Ansage («Bitte hinterlassen Sie ihre Meldung nach dem Signalton») alle privaten Combox-Mitteilungen des Ange­rufenen. «Ich hatte einen echten Schock. Denn so habe ich Dinge zu hören bekommen, die ich lieber nicht gehört hätte», so die Frau gegenüber 20 Minuten. «Ich finde das eine gravierende Verletzung der Privatsphäre.»

Sunrise bestätigt die Sicherheitslücke. Solche Combox-Fehlschaltungen seien ­bislang zwar nur vereinzelt, aber aus der ganzen Schweiz gemeldet worden. Pressesprecher Tobias Kistner: «Es ist ein sehr neues Problem, das da aufgetaucht ist und dessen Ursache wir bislang noch nicht kennen.» Sunrise entschuldige sich bei den betroffenen Kunden und sei mit «Hochdruck daran, diese Sicherheitslücke zu schliessen», so Kistner weiter.

Sunrise-Kunden, die hundertprozentig ausschliessen wollen, dass der Anrufer die privaten Combox-Mitteilungen zu hören bekommt, haben momentan nur zwei Möglichkeiten: die Combox auszuschalten oder sie mit einem Passwort zu schützen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.