Aktualisiert 03.12.2008 22:42

Gölä

Comeback im Hallenstadion

Seine Fans mussten lange auf diesen Moment warten: am Mittwoch gab Gölä zum ersten Mal seit sechs Jahren ein Konzert im Hallenstadion – in Mundart pur.

Mit einem Doppel-Gig im Zürcher Konzerttempel hatte sich Gölä 2002 von der Mundartbühne verabschiedet. Sechs Jahre später meldete er sich zurück. Und zu seinem zehnjährigen Bühnenjubiläum wollte er erneut an zwei aufeinanderfolgenden Abenden je 12 000 Leute ins Stadion locken.

Am Mittwoch Abend um Punkt 20 Uhr war es dann so weit: Der Berner Büezer eröffnete das erste seiner zwei Megakonzerte mit einem «Sali, Züri!» und griff beherzt in die Gitarrensaiten. In den folgenden zwei Stunden heizte der Mundart-Rocker seinen Fans mit neuen Hits wie «I ha di gärn» ein und verwandelte das textsichere Publikum bei Klassikern wie «Blöder ta» und «Schwan» in einen grossen Chor. Unterstützung erhielt Gölä von den drei Überraschungsgästen Bligg, Sandee und – zum grossen Finale – Polo Hofer. Die volle Halle tobte, das zweite Konzert von heute Abend ist bereits ausverkauft: Gölä is back!

(sei)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.