Zwei Jahre nach Operation – Comeback nach Hirntumor – Barça-Frauen feiern gegnerische Spielerin
Publiziert

Zwei Jahre nach OperationComeback nach Hirntumor – Barça-Frauen feiern gegnerische Spielerin

Atlético Madrids Virginia Torrecilla wurde beim 0:7 gegen den FC Barcelona in der spanischen Frauenliga eingewechselt und bestritt zwei Jahre nach einer Tumor-Entfernung wieder ein Pflichtspiel.

von
Anamaria Peyer
1 / 8
Bei Virginia Torrecilla wurde im März 2020 ein Hirntumor festgestellt. 

Bei Virginia Torrecilla wurde im März 2020 ein Hirntumor festgestellt.

Instagram /virginiatr6
Nach der erfolgreichen Operation kämpfte sich die 27-Jährige wieder zurück. 

Nach der erfolgreichen Operation kämpfte sich die 27-Jährige wieder zurück.

Instagram /virginiatr6
Und genoss sogar die Unterstützung von der Herrenmannschaft.  

Und genoss sogar die Unterstützung von der Herrenmannschaft.

Instagram /virginiatr6

Darum gehts

Es war ein Schock, als Virginia Torrecilla nach Kopf- und Rückenschmerzen die Diagnose bekam, dass sie im jungen Alter von 27 Jahren an einem Hirntumor leidet. Schnell akzeptierte die Mittelfeldspielerin von Atlético Madrid ihre Situation und liess sich nur zwei Monate nach der Diagnose operieren. Im Anschluss an die erfolgreiche Operation begann sie dann gleich mit der Chemotherapie. Ein Jahr später, also während dem ersten Lockdown, besiegte die Offensivspielerin den Krebs und kehrte bereits im März 2021 ins Aufbautraining.

Danach kämpfte sich Torrecilla Schritt für Schritt zurück und nun 685 Tage später, betrat sie wieder die grosse Fussballbühne. Beim 3:2-Halbfinalsieg von Atlético in der spanischen Supercopa gegen Levante stand die 27-Jährige das erste Mal wieder als Ersatzspielerin im Kader und vier Tage später gab sie dann ihr lang ersehntes Comeback auf dem Rasen. Torrecilla wurde bei der 0:7-Niederlage von Atlético gegen Barcelona im Final der Supercopa in der 85. Minute eingewechselt. Nach dem Schlusspfiff wurde die ehemalige Barça-Spielerin von ihren früheren Teamkolleginnen in die Luft geworfen und ordentlich gefeiert.

«Der Frauenfussball hat wieder gewonnen»

Ihrer Freude über das Comeback verlieh die Spanierin nach der Partie auf den sozialen Medien Ausdruck. In einem Post auf Instagram schrieb Torrecilla sichtlich emotional: «Ich bin sehr glücklich, hier mit meinen Teamkollegen zu sein und alles zu teilen. Dies ist ein sehr wichtiger Schritt. Es ist viel Zeit vergangen. Es ging um Anstrengung, viele Opfer und viel Training.»

Die Rückkehrerin schreibt weiter: «Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie oft ich von diesem Moment geträumt habe. Glaubt mir, so hatte ich ihn mir noch nie vorgestellt. Niemand verliert gerne, schon gar nicht auf diese Art und Weise. Aber ich fühle von ganzem Herzen, dass der Frauenfussball wieder gewonnen hat.»

My 20 Minuten

Deine Meinung

3 Kommentare