Medien getäuscht: Comedians wollen Europa vereinen – mit einem Song
Aktualisiert

Medien getäuschtComedians wollen Europa vereinen – mit einem Song

Nix Ibiza-Gate: Statt Enthüllungen zur Strache-Affäre präsentiert Jan Böhmermann am Mittwochabend einen Song von Comedians aus ganz Europa. Aus der Schweiz dabei: Dominic Deville.

von
shy

Das Team der SRF-Late-Night-Show «Deville» beteiligt sich an Jan Böhmermanns «Do They Know It's Europe»-Song – hier ist ein Ausschnitt daraus. <i>(Video: Comedians for World Peace/Deville)</i>

Europa rätselte seit Anfang Woche, was es mit dem mysteriösen Countdown auf Dotheyknowitseurope.eu auf sich hat. Schnell wurde gemutmasst, dass Satiriker Jan Böhmermann (38) dahintersteckt – er selbst tweetete die URL schliesslich auch:

Weil im Quelltext der Website das Wort «Ibiza» steckte, rechneten viele damit, dass weitere Enthüllungen zum Ibiza-Gate um Österreichs Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache (49) folgen könnten.

Der Countdown ist durch und nun ist klar: Böhmermann steckt dahinter, ums Ibiza-Gate gehts aber (leider?) nicht. Dafür um die am Donnerstag startenden Europa-Wahlen – und mit Dominic Deville (44) mischt ausgerechnet ein Schweizer ebenfalls mit.

Ein Video – aber nicht von Strache

Rund 15 Satiriker aus ganz Europa schlossen sich zu den Comedians for World Peace zusammen und setzen sich in einem gemeinsamen Song für ein geeintes Europa ein. Dotheyknowitseurope.eu ist dann auch eine Anspielung auf den 1984er Band-Aid-Charity-Song «Do They Know It's Christmas?».

«Die Botschaft lautet: ‹Zusammen sind wir stark›», erklärt Deville 20 Minuten, «wir thematisieren, wie öde das Leben wäre, wenn wir uns alle abkapseln und nur noch unsere eigenen Kulturgüter hätten.»

«Wir haben die Berge, den Humor und sogar das Gold geklaut»

«Alle Mitglieder von Comedians of World Peace bekamen dieselbe Melodie zugeschickt und texteten die Lyrics in der eigenen Landessprache dazu», sagt Deville. So sind 15 Lieder in 13 Sprachen entstanden – und aus Teilen davon wurde schliesslich der Hauptsong gezimmert.

«Wir Schweizer glauben halt, eine Sonderstellung zu haben», so Deville, «im Text will die Schweiz darum das Stachelschwein bleiben, das Europa nicht braucht.»

War ja klar, dass ein Europa-Song von lauter Satirikern mit ordentlich Augenzwinkern daherkommt. Und so dreht sich der Schweizer Beitrag zudem darum, dass sich unser Land vor allem beim alten Kontinent bedient: «Wir haben die Berge, den Humor und sogar das Gold aus dem Ausland geklaut.»

Geplatzte Comedy-Roast-Idee

Die Idee zum gemeinsamen Song sei übrigens schon vor einigen Jahren entstanden, verrät Deville: «Wir wollten einen grossen Comedy-Summit auf die Beine stellen, bei dem sich europäische Satiriker gegenseitig roasten. Das Ganze wurde aber zu big und kompliziert.»

Der Kontakt zu den anderen Comedians und vor allem zu Jan Böhmermann blieb aber bestehen. Und daraus ist nun «Do They Know It's Europe?» geworden. Weitere Aktionen dürften folgen, meint Dominic Deville.

Am Sonntag zeigt er seinen Song übrigens auch in seiner Late-Night-Show «Deville» ab 21.40 Uhr auf SRF 1.

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung