Comet im Hoch
Aktualisiert

Comet im Hoch

Die Freiburger Comet-Gruppe hat den Reingewinn 2007 mehr als verdoppelt.

Das Unternehmen verdiente 5,403 Millionen Franken. Zum Vergleich: 2006 erzielte die Gruppe noch einen Gewinn von 2,449 Millionen Franken.

Das Betriebsergebnis (EBITDA) stieg auf 21,7 (Vorjahr: 10,0) Mio. Franken. Der Umsatz kletterte auf 171,1 (96,2) Mio. Franken, wie der Hersteller von Röntgenanlagen und Vakuumkondensatoren am Donnerstag mitteilte.

Vom guten Abschluss sollen die Aktionäre profitieren: Der Verwaltungsrat will die Dividende von 2.00 Fr. auf 3.00 Fr. je Aktie erhöhen. An der Generalversammlung soll zudem Rolf Huber in den Verwaltungsrat gewählt werden. Der Verwaltungsrat unterstützt diese Forderung einer Grossaktionärsgruppe um den Financier Tito Tettamanti. (scc) (sda)

Deine Meinung