Comics: Die grosse Furzparty
Aktualisiert

Comics: Die grosse Furzparty

Vibratorfreuden, peinliche Ausrutscher bei Partys und die Beziehung zu ihrer Mutter - die Alltagsgeschichten von Julia Wertz in Comic-Form sind nicht erst seit Erscheinen ihres Buches ein echter Web-Hit. Haben auch Sie schon Comics gezeichnet?

Die New Yorker Zeichnerin Julia Wertz ist Autorin des Comic-Buches «The Fart Party». Die 25-Jährige nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn sie aus dem Nähkästchen plaudert. Mehrmals pro Woche stellt sie eine neue Episode ihres Lebens als Zeichnung ins Netz. Gespickt mit dem einen oder anderen Fäkalausdruck, hält sie ihre Tage in Comic-Strips fest.

Vom Untergrund in die Buchläden

Mit ihrer Mischung aus Blog und Comic mischt die eigensinnige Zeichnerin die Comicszene auf. «Being in the Comic» ist die Devise für die 25-Jährige mit Faible für Flanellhemdem und Kapuzenpullis und für ihre Bekannten. Sogar Kommentare und Vorschläge von Internetnutzern fliessen immer wieder in die Comic-Strips ein. Vor kurzem hat sie diese Zeichnungen in Buchform veröffentlicht und die erste Auflage ist bereits schon fast vergriffen.

Hipster-Postillen wie das Vice Magazine loben die dilettantisch gezeichneten, aber meist brüllend komischen Episoden der Fart Party - des Werks einer jungen Frau, die ohne Job von San Francisco nach New York gezogen ist.

Comics wie Sand am Meer

Die Bildgeschichten stellen eine eigenständige Kunstform dar. Nicht einmal annähernd verlässliche Schätzungen, wieviele Comic-Titel es weltweit gibt, existieren. Schon allein die Manga-Kultur hat zigtausende Titel hervorgebracht, die auch hierzulande haufenweise über die Ladentresen gehen. Noch viel mehr Comics werden nur im Freundes- und Bekanntenkreis weiter gereicht oder ausschliesslich in Weblogs publiziert. Haben auch Sie schon einen Comic oder ein Kartoon gezeichnet? Schicken Sie uns ein Bild von Ihrem Werk. (Wie es geht, steht in der Infobox.)

Upload Ihrer Comics

Per Internet: Upload

Vergessen Sie nicht, Ihren Namen anzugeben.

Deine Meinung