Aktualisiert 18.05.2008 18:53

Congeli-Frauen schaffen den Aufstieg in die Nati A

Das Damenteam des FC Concordia hat nun einen Platz in der Topliga – das kostet den Verein mehr Geld und den Captain seine Haare.

von
Anna Luethi

Ein Haufen blonder Rastazöpfe liegt auf dem Boden. Loretta Müller sieht bekümmert aus. Sie ist Captain der Frauenequipe des FC Concordia – und hatte versprochen: Packt das Team den Aufstieg, muss die Mähne weg. Am Samstag nun packte das Team mit einem 2:0-Sieg gegen den FC Staad den Aufstieg – und Müller musste Haare lassen. «Ich hab das in der Winterpause eher aus Jux gesagt, aber der Aufstieg ist es mir wert», sagte sie.

Mit der Promotion in die Nationalliga A beginnt kommende Saison eine neue Ära für die Congeli-Frauen. Fünf Jahre lang haben sie in der B-Liga gespielt, nun konnten sie sich bereits im viertletzten Meisterschaftsspiel den Aufstieg sichern. «Mir fällt ein riesiger Stein vom Herzen», sagt Trainer Willy Schmid nach dem Abpfiff.

Er weiss aber auch: In der Nati A kommen ganz andere Kosten auf die Mannschaft zu. Auswärtsreisen, Verpflegung, mehr Schiedsrichter – das geht ins Geld. Hinter den Kulissen habe man deswegen schon einiges aufgegleist. Denn im Frauenfussball sei Sponsoring ein Dauerproblem. Schmid: «Hoffentlich kommt nun mehr Geld rein – schliesslich spielen wir nun in der obersten Liga.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.