Connery: Gegenklage
Aktualisiert

Connery: Gegenklage

Sean Connery hat gegen seinen New Yorker Nachbarn eine Gegenklage eingereicht, nachdem dieser gerichtliche Schritte gegen den Schauspieler eingeleitet hatte, weil er ein «grober, unflätiger, fetter, alter Mann» sei.

von
wenn

Der ehemalige «James Bond»-Star war im vergangenen Monat von dem Augenarzt Dr. Burton Sultan auf 30 Millionen Dollar verklagt worden.

Sultan hat behauptet, dass die Renovierungsarbeiten, die Connery und seine Frau Marilyn seit 2001 in den untersten beiden Stockwerken ihres Hauses durchführen lassen, für eine ständige Lärmbelästigung, stinkenden Rauch, Lecks an den Wasserleitungen und eine Rattenplage gesorgt haben. Die Connerys sollen ihm und seiner Familie ausserdem mehr als 15000 Dollar an Nebenkosten schulden – und damit versuchen, sie aus ihrem Haus zu vertreiben.

Connery in der Klage: «Es ist klar, dass ein Zusammenleben nicht funktionieren kann, wenn der Beklagte, Burton Sultan, sich wie ein Tyrann verhält.»

Connerys Sprecher hat die Anschuldigungen zurückgewiesen, weil der Schauspieler die meiste Zeit auf den Bahamas verbringt.

Deine Meinung